Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 495 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
suga_cookie ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2006 17:48
videospiele... Zitat · antworten

http://magazine.web.de/de/themen/nachrichten/panorama/gewalt/3243376.html
was haltet ihr denn davon!?ich selbst empfinde es als etwas "schwachsinnig" das alles nur auf videospiele zu schieben... da müsste man doch anfangen alles zu verbieten... "harte" musik...gewalttätige filme... warum denn nicht auch gleich die nachrichten...was ist denn gewalttätiger als diese? die leute sollen doch erstmal überlegen woher die gewaltbereitschaft kommt...das hat doch alles einen hintergrund...

Micki ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2006 19:51
#2 RE: videospiele... Zitat · antworten

Wenn solche Amokläufe an Games liegen würden müsste man sogar Zeichentrickfilme verbieten, die am Nachmittag im TV laufen. Mein ganzer Bekanntenkreis spielt am PC, aber keiner flippt aus deswegen.
Man sollte von dem Jungen besser mal das Umfeld anschauen, wie die Eltern zu ihm stehen, was er für nen Umgang hatte, wie die damaligen Lehrer und Mitschüler waren.

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

21.11.2006 21:43
#3 RE: videospiele... Zitat · antworten

ja, genau.
Und vor allem: Wo hatte der die Waffen und den Sprengstoff her ?
Die hat er doch sicher nicht im Videoladen geholt.

suga_cookie ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2006 22:13
#4 RE: videospiele... Zitat · antworten
nein...bestimmt bei toys r us.. in der kleinkriegabteilung...

wolli007 ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2006 12:57
#5 RE: videospiele... Zitat · antworten
Ich denke schon das die Gewaltverherrlichung, gerade in Spielen, aber auch in Filmen oder zum Beispiel in Handyspots ihren Teil dazu beitragen. Nur verbieten kann man und sollte man es nicht. Es wird immer wieder einen grauen Markt für diese Dinge geben und was verboten ist, ist doch noch interessanter und vor allen Dingen für die Hersteller wohl auch rentabler. Wir, die Eltern sollten darauf achten womit unsere Kinder umgehen und sich beschäftigen. Und wenn wir der Meinung sind, es ist etwas nicht ok oder schädlich, dann müssen wir halt alternativen anbieten.

suga_cookie ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2006 11:50
#6 RE: videospiele... Zitat · antworten

hmm..ich finde dass die jugend von heute eine immer größeres aggressionspontential hat... jetzt mal so hingeworfen...seid ihr zufrieden mit unserer gesellschaft?!?"jeder" ist sich selbst am nächsten... kaum einer kümmert sich um seine mitmenschen... oberflächlichkeit regiert die welt... und so fressen viele menschen viele dinge in sich hinein udn keiner merkt es dass es dem gegenüber schlecht geht... und selbst wenn sie es merken es interessiert sie nciht...nicht umsonst gibt es jetzt mehr therapeuten und psychologen als je zuvor...es gibt einfach mehr "kaputte" menschen... und jetzt soll sich bitte keiner der in thera ist angegriffen fühlen...so ist das nicht gemeint dass jeder in thera ein potenzieller amokläufer ist..(ich war übrigens selbst auch schon in thera..) ich wollte damit nur verdeutlichen dass es immer mehr menschen schlecht geht und mit ihnen etwas nicht stimmt... und das sollte einem wirklich zu denken geben... eltern sollten nicht nru darauf achten womit sich ihre kinder beschäftigen...sie sollten auch darauf achten wie es ihren kindern GEHT... eine gute bindung zu ihrem kind aufbauen und ihnen ein gutes selbstwertgefühl und positive werte vermitteln..

Nati ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2006 19:16
#7 RE: videospiele... Zitat · antworten

Hallo ,
ich meine das gewalt und respektlösichkeit meistens von zuhause kommt und wird weiter in der SDchule ferbreitet in dem die kinder einander ferhauen naja die großen kleinen und das größte problem das die Lerher weg schauen und nichts unternemen und Eltern können nichts machenda es wird alles von einen auf den anderen geschoben.

AlainsCherie ( Gast )
Beiträge:

25.11.2006 21:24
#8 RE: videospiele... Zitat · antworten

Ich muss euch zustimmen, so etwas kann nicht nur von irgend welchen Spielen kommen! Da spielt auch das Umfeld,respektive das Elternhaus eine Rolle. Einer der Lieblingsseufzer meiner Großmutter war: so was hat´s doch früher nicht gegeben...und irgendwie hatte sie Recht damit. Da war auch der Familienzusammenhalt noch ganz anders, die Eltern haben sich um ihre Kinder gekümmert und sie nicht weitestgehend dem Fernseher, der Spielekonsole und dem PC überlassen. Wenn dann noch falsche Freunde dazu kommen, ist so was fast vorprogrammiert. Besonders dann, wenn Kinder und Jugendliche sich nicht geliebt, unverstanden und vernachlässigt fühlen. Als ich das gehört habe, war ich wieder froh, das meine Tochter 21 ist und unbeschadet ihre Schulzeit hinter sich gebracht hat...

Nati ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2006 16:20
#9 RE: videospiele... Zitat · antworten

Mann sagt die Kinder können sehr grausam sein es ist so .
Meine Kinder sind hir im Deutschland geboren und bei uns im Pas und geburtsurkunde sthet Deutsch aber trozdem Kommt mein großer imer nachause enteuscht mit kaputen sachen und bulutige nase auf in wirt getreten und er wirt imer als scheis Russe beschimpt Lehrerin kukt imer weg und wenn ich mit ihr rede sagt sie imer gehen sie doch zu den Eltern ich kann nichts tun.Das schlist für mich as das gewalt und diese agresion und rasismus von den Eltern kommt und es ist sehr traurig.
Ich hofe das past hir her.

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

27.11.2006 17:37
#10 RE: videospiele... Zitat · antworten

Ja liebe Nati, passt schon hierher.

Aber es ist schon sehr traurig, was da mit Deinen Kindern passiert - besonders wenn die Lehrer wegschauen.
Ich finde, das ist besonders von diesen Lehrern schon fast ein Verbrechen, wegzuschauen, besonders in heutiger Zeit, wo die gewalt an Schulen immer mehr zunimmt.

Warst Du schon einmal beim Direktor deswegen ? Ausserdem würde ich an Deiner Stelle das Schulamt verständigen.

Vielleicht weiss hier jemand von unseren Mitgliedern einen Rat ?


Nati ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2006 18:50
#11 RE: videospiele... Zitat · antworten
Ich war schon bei Derektor das ist ja diese Lerhrin von mein Sohn ich hbe Jugendamt alamirt sie haben mir versprochen zu helfen aber es tut sich nichts.Ein man von Jugend amt war in der Schule hat mit Sie gesprochen und mit Jungs die meine Kinder teresiren es war auch 2 Monate beser jetzt seit eine woche ist es wider so wie es war manchmal auch schlimer.Um libe zu unsern Kinder haben wir fersucht unser Haus zuferkaufen aber keiner will in einem Dorf wohnen.Ich habe aber trozdem bischen hafnung das es beser wird nehstes Jahr da geht mein Großer in eine andere Schule in der Stad da bei uns Schule nur bis 4 Klassen danach weiter in der Stad.

Tarja1982 ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2006 11:21
#12 RE: videospiele... Zitat · antworten

ich habe jetzt nicht alle beiträge gelesen, muss aber trotzdem meinen senf dazugeben.
falls ich also etwas schreibe, was schon geschrieben wurde: tut mir leid!

fakt ist: die jugend von heute wird immer krimineller und vor allem gewaltbereiter!
ich denke allerdings nicht, dass es an spielen liegt.
es ist das gesammte umfeld! die spiele sind vielleicht das i-tüpfelchen!

schaut euch doch mal hauptschulen an! als ich dort war, gab es vielleicht einmal im monat eine prügelei. mittlerweile ist es täglich!
auch die aussprache der jugendlichen verändert sich immer mehr!
und woran liegt es?
die eltern haben doch gar nicht die möglichkeit, sich ausreichend um die kinder zu kümmern. zumindest nicht die in der finanziell schlechteren schicht. da müssen beide elternteile arbeiten gehen. da sind die kinder den ganzen tag alleine! ich weiß, wovon ich spreche! ich war selber so ein "schlüssel-kind"!
aber genau diese schicht wird immer größer! dank hartz IV und erhöhten steuern. dank des 1-eur-jobs.
und was bringt das alles? dadurch haben wir auch nicht mehr jobs. der staat spart geld, einige unternehmer vielleicht auch, aber der steuerzahler und der arbeitslose sind die dummen.
und deren kinder!

wenn man "gewalt-spiele" verbieten will, muss man zuerst mal die nachrichten verbieten! denn die sind mittlerweile am brutalsten!
dann muss mann autorennspiele wie need-for-speed und wie sie alle heißen, verbieten. denn der spieler kann auf die idee kommen, im straßenverkehr genauso zu fahren.
dann müssen ettliche zeichentrick-serien verboten werden, da kinder auf die idee kommen könnten, das gezeigte auch mal auszuprobieren!
diese ganzen sachen gibt es seit vielen jahren! aber probleme gab es damit früher nicht!
warum also soll es dann jetzt an den spielen liegen??????????

@ Nati: was da mit deinen kindern passiert, ist wirklich grauenvoll!
aber sieh es mal so: vielleicht haben die eltern der schlagenden kinder gar nicht die möglichkeit,
sich da einzumischen? vielleicht sind auch sie von morgens bis abends arbeiten?
das soll jetzt keine entschuldigung sein. ich will damit nur sagen, dass man den eltern nicht allein
die schuld geben sollte. natürlich muss da etwas unternommen werden! das die schule da nichts macht,
versteh ich nicht! ich drücke dir ganz fest die daumen, dass sich bald etwas ändert!!!!!
schuld sind für mich die schulen! die lehrer sind die erwachsenen, mit denen die kinder heute die
meiste zeit verbringen! aber viele lehrer haben einfach keine lust! sie geben den kindern aufgaben
auf und lassen sie sonst machen, was sie wollen.
früher wurden den kindern noch werte wie hilfsbereitschaft, zusammenhalt, tolleranz oder ähnliches
nahegebracht. das alles lernen kinder in den schulen heute gar nicht mehr.
woran allerdings wieder nicht nur die lehrer schuld sind, sondern das schulsystem.
der lehrer bekommt einen plan, was der schüler in diesem jahr alles lernen soll.
das ist mittlerweile so viel, dass keine zeit mehr für andere sachen bleibt.
zumal ja meist kinder aus sozialschwachen schulen auch probleme mit dem lernen haben! da ist zu
hause niemand, der hilft!
und schaut euch doch mal an, welche kinder heute noch auf gymnasien oder realschulen gehen!
es sind meist die kinder aus wohlhabenderen familien. die kinder, deren eltern arbeitslos oder aus
einer einfachen arbeiterfamilie kommen, bleiben auf der hauptschule hängen.
mittlerweile kann man doch wirklcih sagen: kinder reicher eltern bekommen eine gute ausbildung,
kinder nicht so reicher eltern müssen sehen, wo sie bleiben!
und das finde ich verdammt schade! mittlerweile gibt es doch in deutschland nur noch 2 klassen: arm
und reich! die sogenannte mittelklasse stirbt doch aus!

so, meine arbeit hat mich jetzt leider aus meinen gedankengängen gerissen.. vielleicht fällt mir nachher wieder ein, was ich zu dem thema noch schreiben wollte!


___________________________________
Niemals den Kopf hängen lassen.

«« Kommt zu uns
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen