Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.746 mal aufgerufen
 Entspannung, Witze, flotte Sprüche
Seiten 1 | 2
sonnenblume ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2007 19:32
Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten
"Die Bibel der Moslems heißt KODAK..........
"Und FUJI auf japanisch?

"Der Papst lebt im Vakuum..........
"Schön wär´s!

"In Frankreich hat man die Verbrecher früher mit der Gelatine hingerichtet..........
"Tat wenigstens nicht so weh!

"Mein Papa ist ein Spekulatius. Der verdient ganz viel Geld an der Börse..........
"Vor allem an Weihnachten!

"Bei uns dürfen Männer nur eine Frau heiraten. Das nennt man dann Monotonie.......
"Traurig, wenn das schon ein Zweitklässler sagt!

"Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur Papi nicht, der muß immer bei Mami schlafen..........
"Schlimmes Schicksal!

"Die Fische legen Leichen ab um sich zu vermehren........
Bäh....wieviele Leichen liegen wohl in einem See?

"Gartenzwerge haben rote Mützen, damit sie beim Rasenmähen nicht überfahren werden......."
Klingt auch logisch!

"Männer können keine Männer heiraten, weil dann keiner das Brautkleid anziehen kann........."
Wie schade aber auch....hach!

"Eine Lebensversicherung ist das Geld das man bekommt, wenn man einen tödlichen Unfall überlebt..........."
Stimmt genau! Und die Menschen leben dann unter falschem Namen in Brasilien, oder so!

"Am Wochenende ist Papa Sieger bei der Kaninchenschau geworden..........."
Was für ein toller Papa!

"Meine Eltern kaufen nur das graue Klopapier, weil das schon benutzt wurde,
und gut für die Umwelt ist!............"
Lecker!

"Eigentlich ist adoptieren besser! Da können die Eltern sich ihr Kind aussuchen
und müssen nicht nehmen was sie bekommen..........."
Bei Tieren geht das ja schließlich auch!

"Adam und Eva lebten in Paris............"
Da ist es ja auch seh, sehr schön!

"Unter der Woche wohnt Gott im Himmel.
Nur am Sonntag kommt er in die Kirche..........."
Und dann die Qual der Wahl bei den vielen Kirchen

"Mein Bruder ist vom Baum gefallen und hatte eine Gehirnverschüttung.............."
??????????????????

"Die Nordhalbkugel dreht sich entgegengesetzt der Südhalbkugel........"
Das muß am Äquator ja witzig aussehen!

"Kühe dürfen nicht schnell laufen, damit sie ihre Milch nicht verschütten............"
Wie süß!!!!!!!

"Regenwürmer können nicht beißen, weil sie vorne und hinten Schwanz haben..........."
Auch das klingt verdammt logisch

(Fortsetzung folgt)

Liebe Grüße
Chris

Betrachte immer die helle Seite der Dinge!....und wenn sie keine haben? Dann reibe die dunkle bis sie glänzt!

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

12.03.2007 11:44
#2 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten

Bin schon gespannt auf die Fortstzung!

Liebe Grüße
Brockenhexe

sonnenblume ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2007 20:27
#3 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten
Was lange währt................... Hier endlich die Fortsetzung:

"Ein Pfirsich ist wie ein Apfel mit Teppich drauf.........."

"Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN........"
Und was muß man essen um endlich DSL zu kriegen?

"Die Fischstäbchen sind schon lange tot, die können nicht mehr schwimmen...."
Doch! Im Fett!

"Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft!"
Das soll auch viel besser helfen!

"Nachdem die Menschen aufgehört haben Affen zu sein, wurden sie Ägypter!"
DAS wußt` ich auch noch nicht!

"In Leipzig haben viele Komponisten gelebt und gewürgt......"
So häßlich ist Leipzig nun auch wieder nicht!

"Der Zug hielt mit kreischenden Bremsen und die Fahrgäste entleerten sich auf den Bahnsteig!"
War wohl nötig nach der langen Fahrt!

"Alle Welt horchte auf, als Luther 1517 seine 95 Prothesen an die Schlosskirche zu Wittenberg schlug!"
Das glaub ich allerdings auch!
"Graf Zeppelin war der erste, der nach verschiedenen Richtungen schiffte!"
Nur kein Neid!

"In Lappland wohnen zwei Sorten Menschen. Die reichen Lappen fahren im Rentiergespann,
die armen Lappen gehen zu Fuß.Daher der Name Fußlappen.
Auch wohnen die Menschen dort sehr dicht zusammen. Daher das Sprichwort "Es läppert sich zusammen"...
Ah ja.........

"Der Frühling ist die erste der 4 Jahreszeiten.
Im Frühling legen die Hühner Eier und die Bauern Kartoffeln.....
Igitt! Nie wieder Kartoffeln.....

"Vom Onkel wurde das Schwein in die Scheune gebracht und dort
kurzerhand zusammen mit dem Großvater geschlachtet....."
Na wenn er schon dabei ist........

"Als unser Hund nachts anfing zu bellen, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn.
Die Nachbarn hätten sich sonst aufgeregt!"
Ich glaub jetzt haben sie sich erst recht aufgeregt!

"Vor 14 Tagen gab es in der Gaststätte meiner Tante eine Schlägerei wegen einer Kellnerin,
die sich auf der Straße fortpflanzte....."
Sowas tut man ja auch nicht!!!

"Meine Tante hatte so starke Gelenkschmerzen, daß sie die Arme kaum über den Kopf heben konnte.
Mit den Beinen ging es ihr ebenso....."
OK, dann hab ich auch Gelenkschmerzen....

"Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr spät nach Hause. Er hatte sich im Stadtpark vergangen."
Solche Aussagen können evtl. unter Umständen zu Problemen führen

"Die Eiskunstläuferin drehte ihre Pirouetten, dabei hob sich ihr Röckchen im eigenen Wind......"
Ups, aufgefallen!"

"Die Menschen wurden früher nicht so alt, obwohl sie weniger Verkehr hatten."
Oh Mist....dann werd ich ja überhaupt nicht alt!

"Ein Kreis ist ein rundes Quadrat."
So kann man es natürlich auch sehen!

"Die Erde dreht sich 365 Tage lang jedes Jahr.
Alle 4 Jahre braucht sie dazu einen Tag länger und das ausgerechnet im Februar.
Warum weiß ich auch nicht.
Vielleicht weil es im Februar immer so kalt ist und es deswegen ein bißchen schwerer geht....."

"Meine Schwester ist sehr krank. Sie nimmt jeden Tag eine Pille.
Aber sie tut es heimlich, damit sich meine Eltern keine Sorgen machen!

"Tiertheorien: Viele Hunde gehen gerne ins Wasser. Einige leben immer dort. Das sind die Seehunde.
Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.
Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen, die gibt es garnicht!

"Wir gingen mit unserer Lehrerin im Park spazieren.
Gegenüber war ein Haus wo die Frauen ihre Kinder gebären.
Eine Gebärmutter schaute gerade aus dem Fenster raus."
Das stell ich mir irgendwie komisch vor....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe Grüße
Chris

Betrachte immer die helle Seite der Dinge!....und wenn sie keine haben? Dann reibe die dunkle bis sie glänzt!

sonnenblume ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2007 20:33
#4 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten
Das ist jetzt aber komisch reingeschrieben..........
Kann mir jemand sagen wie ich das ändern kann?????
Ich wollte doch nicht alles blau schreiben....
Menno...........

Liebe Grüße
Chris

Betrachte immer die helle Seite der Dinge!....und wenn sie keine haben? Dann reibe die dunkle bis sie glänzt!

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

15.03.2007 23:49
#5 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten
Liebe Chris...es hat nur ein einziges Strichchen gefehlt und zwar dieses hier : / vor blau

aber noch was, wenn du zu weit nach re schreibst verbreitert sich die Darstellungsseite und man muss scrollen..
versuch doch mehr in Absätzen zu schreiben bzw. wenn du es kopiert, so musst du diese eben einfügen

Habe mir erlaubt deine Beiträge zu editieren und hab es verbessert...hoffentlich in Ordnung? Am Inhalt hab ich mich nicht vergriffen...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.
Jüdisches Sprichwort

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

02.05.2007 23:03
#6 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten

Betreff: Pfortplanzung

Aufsatz eines 9-jährigen zum Thema "Fortpflanzung"

(Orginale Abschrift)

Die Pfortpflanzung



Weil es immer wieder forkomt, das Menschen einfach sterben, mus es neue

geben. Das ist der Beischlaf.

Eigendlich schläft man aber nicht, sondern ist mit dem Herzen und mit

seinem Penis und seiner Wagina ganz doll am machen. Ich habe meine Eltern

im Wohnzimmer gesehen, wo sie gebleischlaft haben. Mein Papa hat furchtbar

gestönt und meine Mami hat geheult, dabei ist von uns noch gar keiner tot.

Filleicht haben sie aber geübt, weil meine Oma schon zimlich alt ist. Und

weil ich gemerkt habe, das sie dreimal in der Woche üben stirbt die Oma

filleicht bald. Im Nachttisch von meiner Mutter habe ich Tableten

gefunden. Papa fragt sie immer, ob sie die Pille schon genommen hat. Bestimt ist sie

auch krank aber sie get nicht zum Azt. Aber wenn sie so doll am üben sind

komt bestimt bald ein neues Wesen auf die Welt.

Ich wünsche mir ein Kaninchen.

Die Pfortpflanzung des Menschen geschiet durch Samen. Die Blumen und

Sträucher und Bäumer müssen müssen oft gegossen werden und meine mama

duscht jeden Tag.

Dann wächst filleicht alles schneller.

Das neue Wesen wächst im Bauch, aber weil Mami krank ist, macht es

diesmal filleicht mein Vater. Sein Bauch ist schon gröser geworden aber er hat uns

noch nichts veraten.

Wenn das neue Wesen auf die Welt kommt, muß es zuerst durch die Wagina

und ist ganz klein und weiss.

Die "Neger" kommen bestimmt durch den Popo.

--


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Lächeln ist ein Licht, das sich im Fenster eines Gesichtes zeigt und anzeigt, dass das Herz daheim ist.




Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2007 23:26
#7 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten


Herrlich!

Liebe Grüße
Brockenhexe

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

03.05.2007 08:03
#8 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten

Süüß!!!




Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

leolingami ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2007 11:30
#9 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten
Das Folgende ist zwar nicht aus einem Schülerausatz, aber es ist aus Kindermund und könnte hierhin passen:



Wie man einen Aal tötet:


Der 12-jährige Tommy war für sein Alter sehr neugierig. Von einem Schulkameraden hatte er einmal gehört, dass dieser einem Mädchen den Hof machte. Nun fragte er sich natürlich, wie man sowas anfängt. Deshalb fragte er seine Mutter. Anstatt es ihm aber richtig zu erklären, schlug sie ihm vor, sich hinter dem Vorhang zu verstecken und zuzusehen, wie seine Schwester Nancy und ihr Freund Mike, der an diesem Tag zu Besuch kam, das machten.

Am nächsten Morgen fragte ihn seine Mutter, ob er denn nun etwas gelernt habe. Folgendes bekam sie zur Antwort: "Nancy und Mike haben eine ganze Weile dagesessen und geplaudert. Aber dann hat Mike das Licht ausgemacht und die beiden fingen an, sich zu umarmen und zu küssen. Dabei ist es Nancy wohl schlecht geworden, denn Mike fuhr ihr mit der Hand unter den Pullover, um nach ihrem Herzen zu fühlen, genauso wie der Onkel Doktor das immer macht.

Mike konnte es aber nicht so gut wie der Doktor, denn er hatte anscheinend Schwierigkeiten, das Herz zu finden und deshalb fummelte er eine ganze Weile herum. Ich glaube, dann ist es ihm auch schlecht geworden, denn beide fingen an, zu stöhnen und zu seufzen. Da sie nicht mehr sitzen konnten, legten sie sich auf das Sofa.

Dann bekam Nancy Fieber, ich weiß das ganz genau, denn sie sagte, sie wäre unheimlich heiß. Und dann merkte ich endlich, warum es den beiden so schlecht ging. Ein großer Aal musste in Mikes Hose gekrochen sein. Er sprang heraus und stand fast senkrecht in die Höhe. Er war mindestens 20cm lang. Ehrlich!

Jedenfalls hat Mike ihn gepackt, damit er nicht weg konnte. Als Nancy den Aal sah, bekam sie Angst, denn ihre Augen wurden ganz groß. Ihr Mund stand weit offen und sie rief nach dem lieben Gott. Sie sagte, dass das der größte sei, den sie jemals gesehen habe.

Wenn die wüsste, dass es unten im See noch viel größere gibt! Dann fasste Nancy wieder Mut. Sie versuchte den Aal zu töten, indem sie ihm in den Hals biss. Das dauerte ein ganzes Weilchen und plötzlich machte Nancy ein komisches Geräusch und ließ ihn wieder los. Ich glaube, da hat der Aal zurückgebissen. Da schnappte Nancy ihn und hielt ihn ganz fest, während Mike etwas wie eine Art Muschel aus der Tasche zog. Das stülpte er dem Aal über den Kopf, so dass er nicht mehr beißen konnte.

Nancy legte sich auf den Rücken und spreizte die Beine, und Mike legte sich auf sie. Anscheinend wollten die beiden den Aal zwischen sich zerquetschen. Aber der Aal kämpfte wie ein Verrückter, und Mike und Nancy stöhnten und ächzten. Sie kämpften so heftig mit dem Aal, dass beinahe das Sofa umgefallen wäre. Nach einer langen Zeit lagen beide auf einmal still da. Dann stand Mike auf und siehe da, der Aal war tot! Ich weiß das ganz genau, denn er hing ganz schlaff da und seine Eingeweide hingen heraus. Nancy und Mike waren ganz schön geschafft von dem Kampf, aber trotzdem umarmten und küssten sie sich vor Freude.

Doch dann kam der große Schock. Der Aal war doch nicht tot! Er richtete sich wieder auf und der Kampf ging von vorne los. Er muss diesmal Mike gebissen haben, denn der lag plötzlich auf dem Rücken am Boden. Da sprang Nancy auf und versuchte den Aal zu töten, indem sie sich auf ihn setzte. Nach 40 Minuten Kampf war er endlich tot.

Diesmal wirklich, denn Mike zog ihm das Fell über die Ohren und spülte es in der Toilette hinunter."


(Autor unbekannt)

es war mir ein Vergnügen
L e o l i n g a m i

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

07.06.2007 13:37
#10 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten
Soweit, so gut lieber leo

Aber jetzt die Manöverkritik:

"Er war mindestens 20cm lang. Ehrlich!" = na ja, nach der Meinung einer grossen Anzahl unserer Geschlechtsgenossen und der Beschreibung des eigenen "Prügels" eher noch untertrieben.

Nach Zuständen in der Realität......

reden wir lieber nicht weiter darüber und akzeptieren wir einfach die Wahrheit.
(Mensch Kerle/Kameraden/Leidensgenossen: 12 bis 18 cm in "gefechtsbereitem" Zustand genügt doch voll und ganz. Und ausserdem: he Kumpels - wir haben doch noch andere Tricks drauf - oder ?)


LG.

Meine Homepage "erLeben"
per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

leolingami ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2007 13:53
#11 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten

...na klar doch, wie wäre ich sonst zu zwei Söhnen gekommen? Und das bei den grossen tatsächlichen medizinischen Handicaps bei meiner Frau und mir, so daß mehrere Urologen und Frauenärzte uns zu Beginn unserer Ehe schon sagten "Nach allem ärztlichen Ermessen sind die medizinischen Probleme bei jedem von Ihnen beiden so groß, daß es "normalerweise" nicht zu einer Schwangerschaft kommen kann. Und dann Ihre medizinischen Probleme zusammengenommen - da können Sie eigenen Nachwuchs vergessen. Und dann hat's ganz unerwartet doch noch geklappt - war das jetzt eine Frage der Technik oder der Intensität oder des Glücks oder Gottes Fügung???

es war mir ein Vergnügen
L e o l i n g a m i

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

07.06.2007 14:00
#12 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten

Zitat von leolingami
war das jetzt eine Frage der Technik oder der Intensität oder des Glücks oder Gottes Fügung???


Nach allen Gründen der Logik = alles zusammen

Meine Homepage "erLeben"
per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2007 19:15
#13 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten




Der Mond, Seehunde und andere Dinge

Ein Kreis ist ein rundes Quadrat.

Der Mond ist kleiner als die Erde. Das liegt aber auch daran, dass er soweit weg ist.

Siegfried hatte an seinem Körper eine besondere Stelle, die er aber nur der Kriemhild zeigte.

Die Erde dreht sich 365 Tage lang jedes Jahr. Alle vier Jahre braucht sie dazu einen Tag länger, und das ausgerechnet
immer im Februar. Warum weiß ich auch nicht. Vielleicht weil es im Februar immer so kalt ist und es deswegen ein bißchen schwerer geht.

Dann folgte das Zeitalter der Aufklärung. Da lernten die Leute endlich, dass man sich nicht durch die Biene oder den Storch fortpflanzt,
sondern wie man die Kinder selber macht.

Meine Schwester ist sehr krank. Sie nimmt jeden Tag eine Pille. Aber sie tut das heimlich, damit sich meine Eltern keine Sorgen machen.

Auf dem Standesamt geht es sehr feierlich zu. Während ein älterer Mann im Hintergrund leise orgelte,
vollzog der Standesbeamte an meiner Schwester die Ehe.

Wenn der Verkehrspolizist die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, dass er gerade keinen fahren läßt.

Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.

Wenn meine Mutter nicht einen Seitensprung gemacht hätte, wäre sie dem Verkehrsunfall zum Opfer gefallen. Aber so kam sie
mit einem blauen Auge am Knie davon.

Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen, die gibt's gar nicht.

Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar immer dort, das sind die Seehunde.

Butter wird aus Kühen gemacht. Sonst heißt es Margarine.

Eines der nützlichsten Tiere ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten,
die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort.

Die Periode der Königin Elisabeth dauerte 30 Jahre.

Es war eine große Demonstration. Der Marktplatz war voller Menschen. In den Nebenstraßen pflanzten sich Männer und Frauen fort.

Im Dreißigjährigen Krieg nannte man die besten und stärksten Soldaten Muskeltiere.

Dort, wo jetzt die Trümmer ragen, standen einst stolze Burgfräuleins und warteten auf ihre ausgezogenen Ritter.

Nachdem die Männer 100 m gekrault hatten wickelten die Frauen ihre 200 m Brust ab.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

23.07.2007 13:47
#14 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten


*

Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen, die gibt's gar nicht.
*

Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.
*

Eines der nützlichsten Tiere, die wir besitzen, ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort.
*

Ein Kreis ist ein rundes Quadrat.
*

Die Erde dreht sich 365 Tage lang jedes Jahr. Alle vier Jahre braucht sie dazu einen Tag länger, und das ausgerechnet immer im Februar. Warum weiß ich auch nicht. Vielleicht, weil es im Februar immer so kalt ist und es deswegen ein bisschen schwerer geht. Der Mond ist kleiner als die Erde. Das liegt aber auch daran, dass er soweit weg ist.
*

Der Hauptmann zog seinen Säbel und schoss den Angreifer nieder.
*

Als die Männer zurückkamen, waren sie steif gefroren. Sie standen um das prasselnde Feuer und wärmten ihre Glieder.
*

Die Christen wollten, dass sich alle Menschen lieben, und sie taten das auch bei jeder Gelegenheit. Da hatten aber die Römer was dagegen.
*

Meine Schwester ist sehr krank. Sie nimmt jeden Tag eine Pille. Aber sie tut das heimlich, damit sich meine Eltern keine Sorgen machen.
*

Wenn der Schutzmann die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, dass er gerade keinen fahren lässt.
*

Wenn meine Mutter nicht einen Seitensprung gemacht hätte, wäre sie dem Verkehrsunfall zum Opfer gefallen. Aber so kam sie mit einem blauen Auge am Knie davon.
*

Auf dem Standesamt geht es sehr feierlich zu. Während ein älterer Mann im Hintergrund leise orgelte, vollzog der Standesbeamte an meiner Schwester die Ehe.
*

Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar immer dort, das sind die Seehunde.
*

Butter wird aus Kühen gemacht. Sonst heißt es Margarine.
*

Die Periode der Königin Elisabeth dauerte 30 Jahre.
*

Im Mittelalter wurden die Menschen nicht so alt wie heute. Sie hatten auch nicht so starken Verkehr.
*

Das Problem mit den alten Leuten wird nicht weniger obwohl so viele sterben. Aber es wachsen immer neue nach.
*

Es gefällt mir gar nicht, wenn in einem alten Film nur tote Schauspieler mitspielen.
*

Eine Halbinsel ist eine Insel, die noch nicht ganz fertig ist.
*

Der Etna ist ein sehr tätiger Vulkan. Erst im letzten Jahr hatte er wieder eine gewaltige Erektion.
*

Orgel und Klavier unterscheiden sich vor allem dadurch, dass an der Orgel die größeren Pfeifen sitzen.
*

Eine katholische Schwester kann nicht austreten, da sie zeitlebens im Kloster leben muss.


Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

sonnenblume ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2008 09:35
#15 RE: Auszüge aus Schüleraufsätzen Zitat · Antworten

Die Kuh (Ein Aufsatz)

Die Kuh ist sehr nützlich, denn sie hat vier Beine, an jedem Eck eins. Damit steht sie auf der Wiese herum. Wenn die Wiese kein Gras mehr hat, nennt man das Heu. Dann kommt ein großer Wagen und fährt das Heu in die Scheune, wo es im Winter gefressen wird. Auf der Wiese sind Blumen, Ochsen und Kühe zu finden. Der Hirte auch und noch viele andere Tiere, und abends schlafen sie alle im Stall. Am anderen Morgen werden sie alle gemolken…

Von der Kuh haben wir die Milch, die Butter, die Ochsenschwanzsuppe und die gute Landluft.

Die Kuh ist ganz mit Rindsleder überzogen. Die Kuh ist ein Säugetier, am Kopf hat das Maul Platz gefunden, nur die Hörner sind am Kopf angewachsen. Hinten an der Kuh hängt der Schwanz. Unter der Kuh hängt die Milch, die ist zum Ziehen eingerichtet. Den Schwanz braucht die Kuh, damit die Fliegen nicht in die Milch fallen. Die macht immer gute Milch, aber wenn es donnert, wird die Milch sauer. Die Kuh ist ein Haustier. Der Mann von der Kuh ist der Ochse. Der gibt keine Milch, daher wird er zum Arbeiten gebraucht. Die Kuh nährt sich von Butterblumen, Kartoffelschalen und Gras. Die Kuh ist sehr sparsam. Was die Kuh einmal gegessen hat, isst sie noch öfters, dann rülpst sie und hat das Maul wieder voll.

Mehr weiß ich nicht von der Kuh.

*************************************************

Liebs Grüßle
Chris


"Sechs Wörtchen nehmen mich in Anspruch jeden Tag:
Ich soll, ich muß, ich kann, ich will, ich darf, ich mag."
Friedrich Rückert (1788-1866),

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz