Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 290 mal aufgerufen
 Neuigkeiten
Fundkatze Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 5.141
Punkte: 13.531

21.11.2007 22:22
Toiletten-Hygienemangel Zitat · antworten
2,6 Milliarden Menschen haben keine Toiletten


2,6 Milliarden Menschen, das sind mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung, haben keinen Zugang zu Toiletten. Dieser Umstand hat täglich tausende Todesfälle zur Folge, die Hauptbetroffenen sind Kinder unter fünf Jahren. Die UNO hat deshalb 2008 zum "Jahr der sanitären Grundversorgung" erklärt, der Auftakt erfolgte am Mittwoch im New York.

Fünf Millionen Menschen sterben jedes Jahr an Krankheiten, die durch mangelnde Sanitärhygiene verursacht werden. Das sind unter anderem Cholera, Wurmbefall, Diarrhoe, Lungenentzündungen und Unterernährung. "Alle 20 Sekunden stirbt ein Kind in Folge schlechter sanitärer Verhältnisse. Das sind 1,5 Millionen verhinderbare Todesfälle pro Jahr", heißt es bei der UNO.

Laut Unicef, dem UNO-Kinderhilfswerk, könnte durch bessere sanitäre Verhältnisse ein Drittel der Todesfälle in Folge von Durchfall verhindert werden. Durch einfache Maßnahmen wie Händewaschen wäre ein weiteres Drittel vermeidbar. "Das würde auch helfen, die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in jenen Ländern zu beschleunigen, in denen mangelnde Sanitärhygiene der Hauptgrund für krankheitshalber entfallene Arbeits- und Schultage sind", erklärte die Unicef.

"Allerdings reicht es nicht, Menschen eine Wasserleitung oder eine Toilette zu bauen. Oft ist die Infrastruktur zu teuer, um erhalten werden zu können, oder wird aus mangelndem Verständnis einfach nicht genutzt", erläuterte die heimischen Vertreter der "Sustainable Sanitation Alliance". Neben produktiven technischen Lösungen, die Fäkalien zu Dünger oder Biogas umwandeln, seien auch Schulungen in Hygiene, im Betrieb und der richtigen Nutzung der Klos und Wasserversorgung notwendig.
Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

22.11.2007 00:54
#2 RE: Toiletten-Hygienemangel Zitat · antworten

Ich glaube, das wird sich erst ändern, wenn in diesen Ländern die Kinder und Frauen zu billigen Arbeitskräften mißbraucht werden können. Vorher tut sich da nichts, weil kein wirtschaftliches Interesse besteht. Aber es wird sicher nicht mehr lange dauern, weil sich schon viele ursprüngliche Entwicklungsländer über Schwellenländer hinweg zu Industrienationen entwickelt haben. Gut, das macht jetzt den Treibstoff teurer bei uns, aber auch da kassieren die selben Unternehmen fleißig weiter mit ab, die alles unten halten, was Billiglöhne verspricht. Global Player.

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen