Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 422 mal aufgerufen
 Small Talk
kaefer Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 3.874
Punkte: 4.003

29.01.2008 14:45
das verflixte7 Jahr Zitat · Antworten
Man spricht vom verflixten 7 Jahr , es gab 7 fette und 7 dürre Jahr und auch in der Astrologie spielt die Zahl 7eine Rolle .
Glaubt ihr daran ?
2007 war ein Saturnjahr und eine 7Jahres Phase ging zu Ende .Ein Jahr in dem vielen Dingen beendet wurden oder es zu Trennunggen oder Veränderungen kam, wie z.B.im Job,bei Freund- und Partnerschaften.
Da kann ich sogar zustimmen ,aber hat das wirklich etwas mit den Planeten zu tun ?
Es gab ja nicht nur Negatives ,sondern auch erfreuliche Dinge , aber irgendwie stimmt der auch der Spruch
Du magst den vergessen, mit dem du gelacht,aber nie den, mit dem du geweint hast.von Khalil Gibran.
Vielleicht war es bei euch auch so und ihr habe das Gefühl das es besser wird oder es hat nichts geändert .
Ich habe immer noch das Gefühl das ich etwas verändern muß oder von Dingen oder Menschen verabschieden sollte ,mal sehen das Jahr hat erst angefangen.
Liebe Grüße Kaefer
Blueyes Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.594
Punkte: 1.797

29.01.2008 19:33
#2 RE: das verflixte7 Jahr Zitat · Antworten

Hallo Käfer.

An Astrologie glaube ich nicht Käfer.
Das heisst nicht, dass bestimmte Dinge nicht zutreffen,
was von den Astrologen vorhergesagt wird.
Nur für mich möchte ich es nicht in Anspruch nehmen.

Ich glaube nicht, dass es etwas mit den Planeten zu tun hat.
Wie Du schon sagst: Es gibt nicht nur Negatives sondern mit
Sicherheit auch viel Positives.
Wenn man natürlich nur nach dem Negativen sich umsieht,
ist das sicherlich schlecht.

Ich glaube wir sind immer versucht etwas zu verändern.
Sei es an uns oder auch Kontakte mit anderen Menschen.
Doch vielleicht wäre es besser erstmal bei uns anzufangen.
Sich zu verändern bedeutet auch seine eigene Unzulänglichkeit
zu erkennen. (Ist nicht so einfach).

Was ich auch ganz wichtig empfinde, ist das Erkennen,
dass nicht immer nur andere an meiner Situation Schuld sind,
sondern, dass letztendlich ich alleine dafür die Verantwortung trage.

Gruss Blueyes

Das Licht ist in die Welt gekommen, aber die Menschen liebten die Dunkelheit mehr als das Licht.

kaefer Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 3.874
Punkte: 4.003

29.01.2008 20:28
#3 RE: das verflixte7 Jahr Zitat · Antworten

@Blueyes
Schon das gerade du geantwortet hast .
Ich glaube auch nicht unbedingt an Astrologie , vielleicht treffen bei manchen Sternzeichen die Charaktereigenschaften zu ,aber das liegt wohl eher an der Betrachtungsweise .
Du bist sehr in deinem Glauben verwurzelt und ich kennen auch genug Leute aus einer ev. Gemeinschaft die so denken wie du .Ich finde es auch vollkommen ok ,weil ich selber merke das einige mit ihren Glauben leichter durch das Leben kommen .
Ich bin Christ und glaube , anders ginge es für mich auch nicht .
Es waren so Zufälle ,die Reflektion vom letzten Jahr oder Bemerkungen über das "schlechte Saturnjahr" einfach so im Allgemeinen .
Sicher wir sind für unsere Schicksal und Leben selbst verantwortlich und ich gebe bestimmt nicht den Sternen die Schuld für was auch immer .
Natürlich sind wir auch selbst verantwortlich wenn etwas verändern möchten und die Gründe liegen bei uns selbst , klar da können wir auch Fehler machen , niemand ist perfekt .
Liebe Grüße Kaefer

Übersieh nie
die Menschen, denen du begegnest,
denn sie prägen dein Leben

Blueyes Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.594
Punkte: 1.797

29.01.2008 23:25
#4 RE: das verflixte7 Jahr Zitat · Antworten

Hallo Käfer.

Da hast Du völlig recht Käfer. Es liegt schon sehr an der
Betrachtungsweise. Sehr vieles können wir immer auf unsere
Sternzeichen beziehen. Und es trifft immer auch ein wenig zu.
Wenn ich es mir so überlege ist manches doch sehr allgemein gehalten.

Die Astrologie geht für mich zu sehr in den esoterischen Bereich.
Und leider gibt es tatsächlich Menschen, die Dir genau sagen können,
was in Deinem Leben schon geschehen ist und vielleicht haben sie sogar
auch noch die Möglichkeit teilweise Deine Zukunft vorauszusagen.

Ich persönlich kenne jemanden, wo sich sehr stark damit befasst hatte.
Sie hatte es beruflich gemacht. Sie hatte die Fähigkeit den Menschen
die zu ihr kamen, zwar nicht die Zukunft, aber was sie in der Vergangengenheit
erlebt hatten, so ziemlich genau zu sagen.

Seit einigen Jahren ist sie Christ geworden. Es gab da ziemliche Kämpfe
ein Jahr lang, bis sie aus dem gröbsten herauskam. Ich meine nun hat
sie die Fähigkeit verloren. Und das ist auch gut so. Denn diese Fähigkeit
hatte sie nicht von Gott.

Stimmt schon was Du sagst Käfer. Ich habe das auch beobachtet,
dass wirklich einige mit ihrem Glauben leichter durchs Leben kommen.
Oder nennen wir es doch lieber so, mit Hilfe von Jesus.
Er stärkt uns immer wieder aufs Neue. Das habe ich selbst an mir schon bemerkt.

Perfekt werde ich nie sein, solange ich Lebe. Und zum Glück müssen
wir es auch nicht. Denn wir Menschen sind nun mal unzulänglich.
Doch wenn wir Jesus in unser Leben und ihn darin wirken lassen,
dann kommt es schon zu einer Veränderung. Man fragt sich vielleicht des öfteren,
ist das jetzt gut was ich tue, oder bin ich dabei Unrecht zu tun.
Und man bekommt auch tatsächlich eine Antwort.

Gruss Blueyes

Das Licht ist in die Welt gekommen, aber die Menschen liebten die Dunkelheit mehr als das Licht.

Fraktale »»
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz