Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 386 mal aufgerufen
 Neuigkeiten
Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

17.01.2013 18:34
Maklergebühren für Mietwohnungen Zitat · antworten

Aus dem SWR: Viele Mieter ärgern sich über die Maklergebühr. In Baden-Württemberg sind zwei Kaltmieten üblich. Hamburg und Nordrhein-Westphalen wollen per Bundesratsinitiative regeln, dass der Vermieter die Maklerkosten trägt, weil er meistens der Auftraggeber des Maklers ist.

Das finde ich auch. Wenn jemand eine Wohnung zu vermieten hat, dann macht er das ja nicht immer aus reiner Menschenfreundlichkeit.
Jeder andere der etwas zu verkaufen oder anzubieten hat, muss die entstehenden Kosten tragen. Warum nicht auch ein Vermieter ?

lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


http://www.glaser-live.de

Passionsblume Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 2.543
Punkte: 6.824

17.01.2013 19:39
#2 RE: Maklergebühren für Mietwohnungen Zitat · antworten

Zitat von Hans-Otto im Beitrag #1
Aus dem SWR: Viele Mieter ärgern sich über die Maklergebühr. In Baden-Württemberg sind zwei Kaltmieten üblich. Hamburg und Nordrhein-Westphalen wollen per Bundesratsinitiative regeln, dass der Vermieter die Maklerkosten trägt, weil er meistens der Auftraggeber des Maklers ist.

Das ist eine kluge Überlegung!

Doch muss der Vermieter/Verkäufer nicht sowieso auch etwas für die Vermittlung der Wohnung bezahlen?

Liebe Grüße von
Passionsblume

_____________________________________________________________________________________
"Trage immer einen grünen Zweig im Herzen, es wird sich ein Singvogel darauf niederlassen." (aus China)

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

18.01.2013 00:27
#3 RE: Maklergebühren für Mietwohnungen Zitat · antworten

Zitat
Doch muss der Vermieter/Verkäufer nicht sowieso auch etwas für die Vermittlung der Wohnung bezahlen?

Doch, eigentlich ist es so, dass jeder, also Mieter und Vermieter jeweils die Hälfte zahlen müssen. Also so ist es bei uns im Bundesland Baden-Württemberg geregelt.
Nur ist es leider so, dass es hier eben auch zuwenig Wohnungen in dem Bereich gibt, was sich ein Normalverdiener leisten kann und so zwingen (erpressen) viele Vermieter die Interessenten dazu, auch ihre Hälfte zu übernehmen.
Es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber die sind dünn gesäht.

lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


http://www.glaser-live.de

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

18.01.2013 16:26
#4 RE: Maklergebühren für Mietwohnungen Zitat · antworten

Bei uns ist es auch so, dass der Mieter die Maklergebühren alleine tragen muß. Das war schon immer so. Auch ich habe schon Maklergebühren bezahlt.

Heute vermiete ich selber, aber ich biete dem Mieter an, selber einen Nachmieter zu suchen.
So spart der neue Mieter die Maklergebühren.

Lieben Gruß vom Kochmauserl



Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade daraus!

Passionsblume Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 2.543
Punkte: 6.824

18.01.2013 17:06
#5 RE: Maklergebühren für Mietwohnungen Zitat · antworten

Zitat von Kochmauserl im Beitrag #4
Heute vermiete ich selber, aber ich biete dem Mieter an, selber einen Nachmieter zu suchen.

Hast du zufällig auch in Graz eine Wohnung zu vermieten?

_____________________________________________________________________________________
"Trage immer einen grünen Zweig im Herzen, es wird sich ein Singvogel darauf niederlassen." (aus China)

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

18.01.2013 21:12
#6 RE: Maklergebühren für Mietwohnungen Zitat · antworten

Leider nicht. Aber in Bayreuth!

Lieben Gruß vom Kochmauserl



Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade daraus!

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen