Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 298 mal aufgerufen
 www.Bewegung - wobei,womit,wodurch
Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

29.03.2007 15:08
Sport bei O S T E O P O R O S E Zitat · Antworten
Sport hilft gegen Osteoporose

Regelmäßige körperliche Aktivität kann den negativen Folgen altersbedingter Osteoporose vorbeugen.


Aber auch wenn die Knochenmasse bereits abgenommen hat - etwa bedingt durch die Menopause - stärkt Sport die Muskulatur, verbessert die Motorik und bedeutet so einen gewissen Schutz vor Stürzen und Knochenbrüchen.

Eine negative Begleiterscheinung der Wechseljahre ist die Entstehung von Osteoporose. Der altersbedingte
Mangel an Östrogenen führt zu einer Verringerung der Knochenmasse, wodurch sich langfristig die Struktur des Knochengewebes verändert. Der Knochen wird instabil, und es besteht ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche. Erhebungen zeigen, dass nach der Menopause etwa sieben Prozent aller Frauen im Alter von 55 Jahren an Osteoporose erkrankt sind - im Alter von 80 Jahren sind es fast 20 Prozent. Der Schwund an Knochenmasse und die damit einhergehende Verletzungsgefahr schränken die Lebensqualität nachweislich ein und erhöhen die Sterblichkeit.

Sport
kann sowohl der Entstehung von Osteoporose vorbeugen als auch die Risiken einer bestehenden Osteoporose verringern. So regt regelmäßige körperliche Betätigung den
~Knochenstoffwechsel an
~strafft das Bindegewebe
~stärkt die Muskulatur und fördert die Flexibilität und Dehnfähigkeit
Die Koordinationsfähigkeit verbessert sich und die Muskelkraft nimmt zu, was einen gewissen Schutz vor Stürzen und gefährlichen Verletzungen bietet.
Außerdem trägt Bewegung dazu bei, das Körpergewicht zu kontrollieren und belastendes Übergewicht zu vermeiden. Besonders effektiv ist eine Kombination aus kraftbetontem Training (beispielsweise Gymnastik) und Ausdauertraining (etwa Schwimmen, Radfahren, Joggen, (Nordic)Walken oder Wandern). siehe Ausdauertraining

Einer Osteoporose kann man aber auch vorbeugen, indem man den Hormonmangel durch das Zuführen von Östrogenen und natürlichem Progesteron (Hormonersatztherapie) ausgleicht. Dabei sind die Hormone in der niedrigsten notwendigen Dosierung anzuwenden. Vorteilhaft ist die Gabe von Östrogenen über die Haut, z.B. als Gel.. Hierdurch wird die Verstoffwechslung der Hormone in der Leber umgangen, so dass negative Wirkungen auf die Blutgerinnung sowie den Fettstoffwechsel ausbleiben. Darüber hinaus hat die Verabreichung von Östrogenen über die Haut in Kombination mit natürlichem Progesteron keine nachteiligen Effekte auf das Brustkrebsrisiko, wie in Studien nachgewiesen werden konnte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.
Jüdisches Sprichwort

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz