Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.352 mal aufgerufen
 Small Talk
Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

23.04.2007 08:42
Tupperparty Zitat · Antworten


Tupperparty


Letzte Woche komme ich mal etwas früher von der Arbeit ("Überraschung, Schatz!") und was finde ich
vor? Eine Gruppe von Mitdreissigerinnen hockt in meinem Wohnzimmer, leider alle angezogen, meine
Herzdame mitten unter ihnen, und sie haben einen Halbkreis um eine Mittdreissigerin gezogen, die
neben sich ein Körbchen mit Plastikartikeln stehen hat. Jede der Damen hat eine Kaffetasse unseres
besten Geschirrs vor sich stehen, dazu unsere schweineteuren "Rosso-Bianco"-Gläser, sie knabbern
MEINE Salzstängelchen und futtern MEINE Süßigkeiten und haben ob meines Eintretens einen
erschrocken-gequälten Gesichtsausdruck.
Bis meine Frau die Worte als erstes findet: "Hallo Schatz, das ist Frau Mesenkamp (sie deutet auf die
Lady mit den Plastikteilen), wir machen heute unsere 'Tupper'-Party". Ahja. Party. Ohne mich.
Tupper. Verstehe. "Hallo, Frau Mesenkamp", grinse ich die etwas verlegene Dame an. "Schön, sie
kennenzulernen. Darf ich mich dazu setzen?". Alle Mädels öffnen den Mund, um "Nein" zu sagen,
aber ich bin schneller und sitze am Tisch, bevor eines der anwesenden Hühner reagieren kann. "Na,
dann mal los!" ermuntere ich Frau Mesenkamp. Die hat einen verlegenen Gesichtsausdruck, lächelt
schamhaft und gibt jeder der anwesenden Hauskauffrauen ein Plastikschüsselchen mit Deckel.Ich
kriege auch eines und stelle es vor mich hin.
"Das ist zum Frischhalten von Lebensmitteln" erklärt Frau Mesenkamp bei der Ausgabe. "Alles, was
sie da rein füllen, wird bei Druck auf den Deckel luftdicht verschlossen. So können sie Hühnersalat bis
zu einer Woche frisch aufbewahren." "Oh, ahja" echot die Damenriege und macht die Deckelchen auf
die Schüsselchen und im Nu ist die Luft erfüllt mit poppenden Geräuschen, als die hühnersalatleeren
Plastikteilchen verschlossen und wieder geöffnet, wieder verschlossen und wieder geöffnet werden.
Ich lasse meine Hühnersalatschüssel zu und trommle ein wenig auf dem Deckel herum.
Die Sitzgruppe hingegen kann nicht genug vom Schüsselchen auf- und zumachen bekommen.
"Praktisch" meint meine Frau. "Ohja" gibt ihr Frau Mesenkamp Recht. "Tupperware ist die erste Firma,
die diesen luftdichten Verschluss entwickelt hat und ist heute noch Marktführer auf dem Segment."
Nun, bisher habe ich in noch keiner Börsenzeitschrift Kursnotierungen zum Segment "luftdichte
Essensaufbewahrungsplastikschälchen" gefunden, aber ich will ja Frau Mesenkamp nicht
widersprechen. "Guck mal, Schatz", jubelt meine Frau "praktisch, oder?". "Sie können Ihrem Mann da
auch Essen ins Büro mitgeben" springt Frau Mesenkamp bei, die wohl ahnt, was jetzt kommt...
vorsichtshalber setzt sie noch ein "mein Mann macht das immer so" hinzu...
"Man kann gut darauf trommeln" grinse ich sardonisch "aber der Tag, an dem Du mir einen eine
Woche alten Hühnersalat mit ins Büro gibst, wird der Tag unserer Scheidung sein." Ich wende mich
Frau Mesenkamp zu: "Was soll dieses Wunderwerk malaysischer Spitzenkonservierungstechnologie
denn kosten?"
Das Poppen mit den Deckelchen hat aufgehört. Die Damen schauen mich teils fragend, teils feindselig
an. Preisfragen stellen. Bei so einem Spitzenprodukt. Wie kann ich nur...
Frau Mesenkamp, die meine Frage irrtümlich als Kaufsignal wertet, strahlt mich an wie ein Christbaum
"bei Abnahme von 10 Stück kostet Sie eine Schüssel grade mal 2 Euro...." Wie? 2 Euro, damit ich von
einem eine Woche alten Hühnersalat keinen Durchfall kriege? Ich wiege die lauernd wartende
Mesenkamp in Sicherheit: "wie viel kostet eine Schüssel, wenn ich Ihnen 20 Stück abnehme?". "Oh"
sagt das Mesenkamp, da muß ich nachschauen"... "Tun sie das". Und während die Herrin der
Schüsselchen nach ihrer Rabattliste kramt, starren die Mammis ihre Gastgeberin mit einer Mischung
aus Häme und Verachtung an. 20 Schüsselchen. Meine Frau blitzt mich zornig an und tritt mir unter
dem Tisch ans Schienbein. Aber jetzt gibt es kein Zurück. "Naja, Schatz, so oft, wie ich Reste essen
muss..." Hinten kichert die Mutter des besten Freundes meines Sohnes und meine Gattin wechselt die
Gesichtsfarbe. "Einseurofünfundsiebzich" piept Frau Mesenkamp aus der Kreismitte, aber jetzt geht
es nicht mehr um den Preis. Jetzt geht es um das Prestige meiner Lebenspartnerin als treusorgende
Ehefrau. "Wann hast Du je Reste essen müssen...?", zischt sie. "Wann hat es bei uns je Hühnersalat
gegeben,Du kannst doch gar keinen machen" gebe ich trotzig zurück und beschließe, die Situation
weiter eskalieren zu lassen - mit dem Satz, den jede Ehefrau nach "ich muß Dir was gestehen" am
meisten hasst: "Meine Mutter, die konnte Hühnersalat machen, der war immer klasse."
"Willst Du damit sagen, daß Dir mein Essen nicht schmeckt?" Erneuter Gesichtsfarbwechsel. "Naja,
bei Dosenravioli kann man ja nicht viel falsch machen" schlage ich zurück. Allgemeines, verhaltenes
Kirchern in der Runde. Nur Frau Mesenkamp schweigt und überlegt sich, wie sie die Situation
entschärfen und ihre Töpfchen doch noch an Mann und Frau bringen könnte. Aber sie braucht zu
lange!
"Mein lieber Mann, " die schneidende Stimme meint dabei das Gegenteil von "lieber Mann", "ich
racker mich von früh bis spät ab und mache jedes Essen frisch und das weißt Du auch!" "Und warum
willst Du dann Tuppertöpfchen zum Frischhalten kaufen? Du widersprichst Dir doch selbst, merkst Du
das nicht?"
Frau Mesenkamp wartet gespannt, wohin das führt. Nix mit Töpfchenverkauf in der Damenrunde.
Schliesslich will sich keine als Resteverwerterin outen. Sie startet einen letzten Versuch mit "man
kann in den Schalen ja auch Kuchenteig anrühren" aber ich blocke mit "meine Frau kann nur eines
noch weniger gut als Hühnersalat - das ist Kuchenbacken."
Das wars. Meine Frau springt auf, heult, knallt zuerst mir eine und dann die Zimmertüre zu und ist
weg. In die peinliche Stille geben die anwesenden Ladys, die mich mitterlweile für das größte
Chauvischwein der Welt halten, ihre Töpfchen Frau Mesenkamp zurück, diese sackt flugs wie ein
Eichhörnchen Ihren Ramsch ein, alles verabschiedet sich mehr oder weniger murmelnd von mir, weil
alle noch gaaaanz wichtige Termine haben, ziehen im Gänsemarsch zur Tür und weg sind sie. Frau
Mesenkamp und ihre Partygirls. Und ich klopfe mir auf die Schulter.
Nichts bei Tupper gekauft.




Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Christian1962 ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2007 09:14
#2 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

äääääääääääääää

heidi , genau dein thema......
die expertin bitte.......chris

Christian 1962

Ich liebe das Leben.
(I wirdä ds Heidi im Bikä schlo.. liebgrins)

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

23.04.2007 11:03
#3 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

Echt? Vertreibt die Heidi Tupperware? Ihr wißt aber schon dass die Scientology Tupperware gehört.

Ist Heidi, denn dort Mitglied????




Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2007 11:05
#4 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

Tolle Geschichte, konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen.

Liebe Grüße
Brockenhexe

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2007 11:07
#5 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

Was das gehört zur Scientology?
Das hab ich auch noch nicht gewußt.

Liebe Grüße
Brockenhexe

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

23.04.2007 11:08
#6 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

Ja, aber sie vertuschen es ziemlich geschickt, denn viele Leute wissen es noch nicht.




Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

kaefer Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 3.874
Punkte: 4.003

23.04.2007 13:06
#7 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

stimmt das wirklich ? ich bin keine Tupertante ,aber eine Bekanntte schwärmt mir ewig von den tolen Job vor .
Liebe grüße

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

23.04.2007 13:19
#8 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

Ich denke doch, denn das hat uns ja eine "Tuppertante" gesagt. Die muß es schliesslich wissen.




Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Knudili Offline

Edelweiss


Beiträge: 752
Punkte: 752

23.04.2007 13:45
#9 RE: Tupperparty Zitat · Antworten
Hallo Zusammen,
also zuerst mal um das richtig zu stellen: ich WAR eine Tupper-Tante, mit Betonung auf war!
Ich habe die Firma nicht verlassen, weil ich nicht mit dem Produkt klar komme, es sind geniale Produkte, leider nur viel zu teuer, sondern mit den neuen Geschäftemacherei meiner Vorgesetzten! An den Produkten gibts nichts auszusetzen, die sind gut und es hat auch sehr gute Ideen und neue Produkte, auch die Rezepte und Schulungen waren immer genial! Und wie jemand eine Vorführung macht, das ist natürlich sehr individuell!
Das grosse Geld ist bestimmt nicht zu machen, d.h ich habe es auf jedenfall nicht gemacht, war vielleicht zu wenig aggressiv, aber für mich war es persönlich eine Bereicherung, jedenfalls am Anfang, mit der Zeit wird es Routine und man hat seine Standartsprüche!

Übrigens, hatte ich persönlich sehr gerne Männer auf meinen Vorführungen, von Ihnen kamen sehr gute Fragen und Anregungen, weil Männer generell immer mal negativ gegenüber neuem und ganz besonders Tupperware eingegstellt sind, war es immer eine besondere Herausforderung an dieser Party einiges zu verkaufen! Aber hat man mal einen Mann auf seiner Seite, konnte er all diesen Schüsselchen und Töpfchen nicht mehr wiederstehen (oder vielleicht meinem Charme)

Ich persönlich hatte nie solche peinlichen Situationen bei meinen Vorführungen, wie beim Anfangstext!

Was ich noch anfügen wollte, das System funktioniert so fast Schneeball mässig, eine Beraterin sollte möglichs weiter Freundinnen davon überzeugen, ebenfalls Beraterin zu machen, da immer eine kleine Provision herausschaut oder eine kleine Reise oder sonst etwas intressantes! Und natürlich nicht zu vergessen, all die Spezialauszeichnungen und Ehrungen, wenn man am meisten Umsatz gemacht hat oder besonders viele Partys gehalten hat! Und wenn man dann die Partys aus Freude macht, so wie ich, verdient man halt nicht so viel oder steht da nicht wöchentlich an den Meetings auf der Bühne!

Liebe Grüße von einer Ex-Tupper-Tussi (äh Tante)

Heidi

Ein Freund ist ein Mensch,der Dich mag,obwohl er Dich kennt!

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

23.04.2007 13:53
#10 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

Ich hab ja selber vor vielen Jahren einige Tupperartikel gekauft und war meist auch begeistert.
Meine zwei Lieblingsartikel sind heute nach: der Frischling und die Hefeteigschüssel. Sie sind seit ca. 25 Jahren in Gebrauch und ich würde sie auch nicht missen wollen.

Neue kaufe ich nicht mehr, weil sie einfach viel zu teuer geworden sind.




Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Knudili Offline

Edelweiss


Beiträge: 752
Punkte: 752

23.04.2007 13:57
#11 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

@ Kochmauserl

ich bin absolut keine von Scientology und ich habe das auch bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht gewusst!

Liebe Grüsse
Heidi

Ein Freund ist ein Mensch,der Dich mag,obwohl er Dich kennt!

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

23.04.2007 14:06
#12 RE: Tupperparty Zitat · Antworten

Auch bei uns in München gibts Geschäfte die den Scientologys gehören. Das steht natürlich nicht dran, es wird immer hinter vorgehaltener Hand getuschelt.

Ich weiß bis heute noch nicht soo genau was die machen, nur dass es eine Sekte ist. Aber wenn sie reinen Gewissens wären, könnten sie sich doch eigentlich auch öffentlich präsentieren.

Aber ich wollte eigentlich ja auch hier keine Diskussion über Sekten machen.

Zitat von Knudili

ich bin absolut keine von Scientology
freut mich Heidi!




Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz