Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
Seiten 1 | 2
Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2007 22:39
Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten


Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wollen, um bestimmte Stammzellen zu suchen, eine sehr umstrittene Technik anwenden: Mäuse sollen aneinander genäht werden, um ihren Blutkreislauf zu verbinden.
Der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" will diese Versuche jedoch unterbinden und bezeichnet sie als ethisch falsch und grausam. Die Hochschule kontert, sie habe die Tests bereits prüfen lassen.
Die so genannte Parabiose wird in Deutschland eigentlich seit 20 Jahren nicht mehr praktiziert. Im Ausland wird dagegen diese Methode seit Jahren wieder angewandt.

Ich finde das einfach nur grausam.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.362
Punkte: 12.304

06.08.2007 22:45
#2 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Makaber ist das - ich krieg das kalte bah - wie vereinbaren die das bloß mit ihrem Gewissen?
Erschauernde Grüße von
No Problem

NIna
Der Ort zum Glücklichsein ist HIER.Die Zeit zum Glücklichsein ist JETZT.Der Weg zum Glücklichsein ist,andere glücklich zu machen.

{Ma Saraswati}

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

06.08.2007 23:07
#3 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Zitat von No problem
wie vereinbaren die das bloß mit ihrem Gewissen?



Sehr einfach - sie haben keins

Meine Homepage "erLeben"
per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

sonnenblume ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2007 23:19
#4 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Und wozu soll das ganze gut sein? Womöglich wieder nur für irgendwelche Kosmetika-Tests?????

Liebs Grüßle
Chris

"Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden" (Marlon Brando)

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

07.08.2007 00:38
#5 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Stammzellenforschung ist sicher sehr wichtig. Nur schade, dass in unserer Gesellschaft vor nichts mehr haltgemacht wird, um zu irgendein umstrittenes Resultat zu gelangen.
Wie Hans schon sagte - sie haben keins (Gewissen)
Tiere sind nach dem Gesetzt eine "Sache" und werden in unserer Forschung auch so behandelt. Da stellt sich für viele überhaupt nicht die Frage, ob es soetwas wie Schmerzempfingen bei dieser "Sache" überhaupt gibt. Dabei ist es doch eigentlich nur ein Zufall, dass ausgerechnet der Mensch diese Rolle bei den Säugetieren spielt. Die Evolution hätte auch anders verlaufen können.......

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

07.08.2007 07:16
#6 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Zitat von Kräuterfee

Tiere sind nach dem Gesetzt eine "Sache"


Das wurde lobenswerterweise vor 3 oder 4 Jahren geändert.

Nur kümmert sich da kein S... drum, und kontrolliert wird die Durchführung auch nicht.


Hans-Otto

Meine Homepage "erLeben"
per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

Fundkatze Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 5.141
Punkte: 13.531

07.08.2007 08:00
#7 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten
In Antwort auf:
Das wurde lobenswerterweise vor 3 oder 4 Jahren geändert


Ja, nur auf dem Papier, das ist Geduldig und beschwert sich nicht!

LG
Fundkatze
Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2007 10:43
#8 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

auch wenn ich oft mit meiner meinung anecke.


fort sofort mit jeglichen tierversuchen!!!

die gefängnisse sind überfüllt mit mördern, kinderschändern, die keinerlei rechte mehr in unsere gesellschaft haben und dem staat eine schweingeld kosten.
warum nimmt man solche menschenkreaturen nicht?
man kann direkt, sogar mit kostenersparnissen!!, sehen, wie und wo und wann und warum nicht etc pp sachen am menschen wirken.
denke, dazu sind diese typen gerade noch gut genug.

wir haben eine verantwortung für jedes tier und müssen sie auch schützen.

wer freunde ohne fehler sucht...
bleibt ohne freunde

Bernd Offline

Edelweiss


Beiträge: 1.334
Punkte: 1.334

07.08.2007 12:20
#9 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Zitat von Trollkind
auch wenn ich oft mit meiner meinung anecke.
fort sofort mit jeglichen tierversuchen!!!
die gefängnisse sind überfüllt mit mördern, kinderschändern, die keinerlei rechte mehr in unsere gesellschaft haben und dem staat eine schweingeld kosten.
warum nimmt man solche menschenkreaturen nicht?
man kann direkt, sogar mit kostenersparnissen!!, sehen, wie und wo und wann und warum nicht etc pp sachen am menschen wirken.
denke, dazu sind diese typen gerade noch gut genug.
wir haben eine verantwortung für jedes tier und müssen sie auch schützen.


Ja liebe (s) Trollkind,

Du eckst an
zumindest bei mir!

Für mich gibt es keine Menschen verschiedener Klasse (ich bemühe mich wenigstens darum)
auch keine rechtlosen Menschen, auch wenn das in unseren Gesellschaften anders praktiziert wird.
Die Menschenrechte "besitzt" jeder und stehen jedem zu (auch den Menschen im Vereinigten Königreich oder den Vereinigten Staaten)
sogar Frauen
Manche Menschen bekommen ihr Leben nicht so auf die Reihe
und kosten den anderen (der Gesellschaft) Geld und manchmal auch Mühe
sind aber (wert-) volles Mitglied unserer Menschengemeinschaft,
deren Nutzen wir vielleicht nicht sofort/wenn überhaupt erkennen.
Da muss es irgendwo einen größeren Plan geben.

Ich bin dagegen, dass man sozial Auffällige, Politiker, Arbeitslose, Kinderlose, Kriminelle, Pfarrer, Sozialhilfeempfänger, Andersdenkende, Alte und wirtschaftlich Nutzlose abschafft oder entsorgt.

Also nix für ungut
und Liebe Grüße
Bernd

indra1 Offline

höher geht's nimmer

Beiträge: 678
Punkte: 678

07.08.2007 15:20
#10 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Ich kann Bernd nur beipflichten. Liebes Trollkind, Deine Zeilen zu lesen, hat mich genauso geschockt, wie damals, als ich während einer Autofahrt einer Radiosendung zuhörte. Es ging gleichfalls um Tierversuche und Hörer durften ihre Meinung äußern. Eine ältere Dame rief an und meinte hierzu: "Es gibt genug behinderte Menschen und Verbrecher, die man für Versuche nutzbar machen könnte." Es war lange Zeit sehr still, der Moderator war für einige Zeit nicht in der Lage, die Situation in den Griff zu bekommen." Diese Aussage der Dame hat mich damals schon erschüttert wie viele andere Hörer sicher auch.

"Tiere zusammenzunähen ist extrem grausam und ethisch nicht vertretbar. Dass solche Frankenstein-Experimente jetzt wieder ausgegraben werden, ist ein Rückfall ins tiefste Mittelalter. Dabei geht es um reine zweckfreie Grundlagenforschung. Neue Therapien für den Menschen sind genauso wie damals bei der Adipositas-Forschung nicht zu erwarten. Menschen sind nun mal keine Mäuse und die Ergebnisse aus Tierversuchen sind deshalb nicht übertragbar." DIESER MEINUNG BIN ICH AUCH!!

Nur ein simples Beispiel: Könnten wir heute einen Infarkt überleben?, gäbe es nicht die Forschung an Tieren. Hier könnte man die Liste der schweren Erkrankungen erweitern, für die es Medikamente gibt, die heilen oder lindern.

Man sollte jedoch immer den Sinn und die Notwendigkeit im Auge behalten. Jeder sollte sich tagtäglich, wenn er Putzmittel, Seife, Zahncreme, die Hautcreme, die Haarfarbe, die Fönlotion etc. benutzt, bewusst klarmachen, dass diese Dinge auch im Tierversuch auf evtl. Schäden an Haut, Schleimhäuten etc. im Tierversuch erprobt wurden - trotz des Verbotes der Tierversuche für die Kosmetikindustrie. Die Rohstoffe, die dazu verwendet werden, dürfen aber immer noch im Tierversuch getestet werden.

Ist nur meine Meinung,
LG Mara (Indra1)



Im Leben geht es nicht darum, wie viele Atemzüge wir machen, sondern darum, wie viele Momente uns den Atem rauben.

wakeupmaus ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 19:18
#11 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten
zitat von Trollkind "auch wenn ich oft mit meiner meinung anecke.


fort sofort mit jeglichen tierversuchen!!!

die gefängnisse sind überfüllt mit mördern, kinderschändern, die keinerlei rechte mehr in unsere gesellschaft haben und dem staat eine schweingeld kosten.
warum nimmt man solche menschenkreaturen nicht?
man kann direkt, sogar mit kostenersparnissen!!, sehen, wie und wo und wann und warum nicht etc pp sachen am menschen wirken.
denke, dazu sind diese typen gerade noch gut genug.

wir haben eine verantwortung für jedes tier und müssen sie auch schützen."

Hallo trollkind,
bin ja bei dem ersten Satz noch Deiner Meinung, fort mit jeglichen Tierversuchen, aber das wars dann auch schon mit meiner Zustimmung, da kann ich mich nur voll und ganz meinen Vorrednern/Vorschreibern anschließen. Auch wenn man daß vielleicht nicht wahrhaben will, oder es einem auch schwerfällt das zu glauben, aber auch Mörder sind menschliche Wesen und das dritte Reich ist doch wohl vorbei, oder etwa nicht. Obwohl es ja auch in unserer Gesellschaft noch genug der "ewig gestrigen" gibt.
Tierversuche sind auch eigentlich gar nicht notwendig, es kann auch, zumindest ist es mir so bekannt, auch an Zellen geteset werden. Und zum Glück gibt es Firmen, die ausdrücklich auf Tierversuche für Kosmetika usw. verzichten, ganz bewußt.
Meine Meinung"Gegen Schöpfungsgesetze zu verstoßen, zahlt sich für den Menschen nicht aus, er kann nur verlieren"
Liebe Grüße
Sigrid

Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.
Teresa von Avila

Katinka ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2007 17:19
#12 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Huhuhu Trollkind,


dass ist ja voll zu krass.
Gut das es Menschenrechte gibt.
Menschenversuche finde ich untragbar und kriminell.

Gegen so grausame Tierversuche bin ich auch.
Du siehst es ja, der Mensch hält sich da schon
nicht an Gesetze, wie wäre es dann erst mit Menschen???

Gruss Katinka

Der Herr segne dich und behüte dich auf all deinen Wegen....

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2007 18:37
#13 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten
ich weiss, dass ich mit der meinung anecken, aber viele vertreten sie auch.
wie ich lese seid ihr der meinung, dass menschen, die mörder sind, noch menschenrechte haben?
dass sie ein geachteter teil unserer gesellschaft sind?
das wiederrum ist mir unerklärlich und schleierhaft.
in meinen augen haben solche kreaturen ihre menschwürde mit allen rechten verloren.

ich unterstütze weder das 3. reich noch bin ich eine von gestern.
ich unterteile auch keine menschen in 2. klasse, wenn sie behindert sind oder ähnliches.
nur mörder sind in meinen augen auch keine menschen 10 klasse mehr.


katinka
ich rede nicht von "normalen menschen" mördern sind KEINE normalen menschen, da brauchen auche keine
menschenrechte mehr greifen.

wer freunde ohne fehler sucht...
bleibt ohne freunde

wakeupmaus ( Gast )
Beiträge:

08.08.2007 21:12
#14 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten

Nur weile viele Menschen ein und dieselbe Meinung vertreten, ist diese Meinung nicht automatisch die richtige.
Dann habe ich so das Gefühl, daß diese Diskussion z.Zt. eine Richtung nimmt, die etwas am Thema vorbei geht. Aber das passiert halt manchmal.
Und zum Glück sind wir ja nicht mehr in der Steinzeit, wo "Auge um Auge" und Zahn um Zahn" gilt. Meine Meinung ist, daß wenn ich Mörder mit der gleichen Unmenschlichkeit behandle, wie diese ihre Opfer, stelle ich mich mit diesen auf eine Stufe. Das möchte ich für mich nicht so übernehmen.

Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.
Teresa von Avila

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

08.08.2007 21:48
#15 RE: Wissenschaftler wollen Mäuse aneinander nähen Zitat · antworten
Ja meine Lieben.
Wakeupmaus hat recht - die Sache geht so langsam "off topic".
Der Grundtenor des Anfangstreads ging so in Richtung Tierschutz.

Ihr könnt zwar ruhig das das Thema Menschenrechte/Menschenachtung weiter verfolgen, aber dann bitte ein neues Thema eröffnen.
Ich verschiebe dann Eure entsprechenden Beiträge auch gerne dorthin.

LG, Hans-Otto

Meine Homepage "erLeben"
per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

Seiten 1 | 2
Notruf »»
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen