Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 372 mal aufgerufen
 Neuigkeiten
Hexenschwester ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2008 09:15
Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Mit horrenden Parkgebühren haben die Behörden in der norwegischen Stadt Trondheim die Konten ihrer Bürger belastet: Bis zu 800 000 Kronen (100 000 Euro) wurden an Automaten wegen eines technischen Fehlers über Scheckkarten für einen einzelnen Parkschein vom Konto abgebucht. Die Preise für die Tickets seien versehentlich mit dem Faktor 10 000 multipliziert worden, erklärten die Behörden. Viele betroffene Bürger konnten ihre geplanten Weihnachtseinkäufe nicht tätigen: Weil ihr Konto überzogen war, habe sie nicht einmal mehr Lebensmittel besorgen können, sagte Marthe Stork der Zeitung "Adresseavisen". Betroffen waren mindestens 26 Autofahrer.
(Die Welt)

Liebe Grüße
Marisa
Alle Dinge haben meistens zwei Seiten und eine davon ist immer eine sonnige.

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2008 10:00
#2 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Das ist ja heftig.
Hoffe der Verantwortliche wird dafür bestraft.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:

Katinka ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2008 20:19
#3 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Ohhhhh neee,

naja, wenn alles immer über die Karte geht....,

Hoffentlich bekommen sie die Verantwortlichen....

Der Herr segne dich und behüte dich auf all deinen Wegen....

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.362
Punkte: 12.304

29.01.2008 00:08
#4 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Wie gut, dass die hiesigen Parkkarten nur begrenzt aufladbar sind. upps
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

NIna
Nur wer eine eigene Melodie hat, darf auf die Welt pfeifen.E.Hemingway

Katinka ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2008 15:47
#5 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Na ein Glück......

Der Herr segne dich und behüte dich auf all deinen Wegen....

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

08.02.2008 08:27
#6 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Boah das ist ja eine Horrorvorstellung.
Ich zahle äußerst ungern mit meiner Karte. Da verliert bei "normalen" Einkäufen schon oft die Kontrolle, aber sooooo?


Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

20.02.2008 02:56
#7 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

In Norwegen will die Polizei immer etwas von deiner Karte...... Nein Irrtümer solcher Art lassen sich eigentlich immer ratzfatzi ausräumen, weil du da noch mit ganz realen Menschen sprichst - ruf mich an, wenn du nicht norwegisch sprichst . Ist abgesehen von den Telefongebühren für hier unter uns natürich kostenfrei. Ja, jeg snakker Norsk. Ja, ich spreche Norwegisch. Und, ich mach das dann auch richtig gerne, weil das Land so nette Polizisten hat. Ach ja, ich bin eben leider doch nicht 10 Jahre jünger. Ja, hab grad den norwegichen Satz schnell gelöscht. Besser so, ich bin ja verheiratet.
Aber mal real, wenn du die Geschwindigkeit überschreitet ist die Frage "har du kort", Hast du eine Kreditkarte - naja, ritschratsch ist deine Geschwindigkeitsüberschreitung bezahlt. Ich fände, dieses System stünde uns auch gut. Damit ist man doch nicht gleich Ausländerfeindlich. Oder? Wie gesagt, ist woanders normal.

Knudili Offline

Edelweiss


Beiträge: 752
Punkte: 752

20.02.2008 08:33
#8 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Das mit den Polizisten ist war, nett und hübsch, da kann man so richtig ins schwärmen kommen,hmmmmm!
Wir haben uns mal auf einer Radtour verirrt und dann haben uns so nette Bikepolizisten wieder auf den "richtigen" Weg gebracht! (Hätte mich noch stundenlang verfahren können, nur um den schönen Waden nachzufahren!). War übrigens kostenlos, war aber auch schon vor einigen Jahren, jetzt, mitlerweilen gealtert müssten wir wahrscheinlich auch die Karte zücken!

Hej da (Norsk kann ich leider nicht, dafür ein bisschen schwedisch)
Heidi

Ein Freund ist ein Mensch,der Dich mag,obwohl er Dich kennt!

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

21.02.2008 17:14
#9 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Schwedisch ist dem norgewischen sehr nahe - klar verstehe ich da dann auch das meiste.
Die nettesten Polizisten hab ich in Tromsö gesehen. Wir waren da mit dem Flugzeug angekommen - unser Gepäck leider nur zum Teil (der Rest kam dann über Portugal). Ebenso ging das wohl einem Frauenpaar, die eigentlich weiter mit der Hurtigrouten wollten (die Schiffslinie entlang der Küste). Wir hatten uns also gemeinsam in unser Schicksal gefunden. Wir selbst wollten noch einen Tag in Tromsö bleiben und hatten für die Weiterfahrt einen Mietwagen. Da es für alle Verbindungen mitten in der Nacht zu spät war, haben wir uns also angeboten, die beiden Frauen zu ihren Schiff zu bringen. Tja, da kam dann der Tunnel und eine Schranke bei deren Durchfahrt wir Boompenger hätten zahlen müssen. Naja, neben uns hielt ein Streifenwagen, fragte, was los ist, und sagte dann nur - verfolgen sie uns. Diesen schnellen Weg zum Anleger hab ich am nächsten Tag nicht wiedergefunden. Ja, man muß nicht immer zahlen - manchmal sind Menschen anderorts einfach nur nett. Ich hoffe, die beiden Frauen haben ihr Gepäck genauso bekommen, wie wir.
Wollt ihr auch die Geschichte mit den russischen Prostituierten, die mitten im Nichts mit einer Reifenpanne gestanden haben (war grade eine Nato-Übung dort gewesen)????

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2008 22:34
#10 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Was für ein nettes Erlebnis!
Erzähl doch mal das Andere.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.362
Punkte: 12.304

21.02.2008 23:26
#11 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Nur zu, ich bin gespannt - Deine Berichte lösen wahres Prickeln aus

NIna
Bevor Du losläufst, achte darauf, Deine Schuhe anzuziehen, damit kein Stein Dir Deine zarten Füße verletzt.

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

05.03.2008 00:41
#12 RE: Teures Parkvergnügen Zitat · antworten

Na gut, eigentlich wollte ich ins Bett. Das war auf der selben Tour. Wir waren also da oben im eigentlichen Niemandsland unterwegs - es begegnete einem auch wirklich niemand. Lacht nicht, ich hab jetzt auch noch die Karte rausgeholt, um noch einmal auf dieses Nichts zu schauen. Das war auf dem Weg von Kirkenes nach Lakselv (laksfluß auf deutsch) nach der Abbiegung zum Nordkap. Da ist wirklich nur ringsum Fels und sonst überhaupt nichts. Naja, wir in unserem Mietwagen (zwar recht neu, aber irgendwie klang der auch nicht so richtig irdisch). Und da stand dann am Straßenrand auf der Gegenseite ein Fahrzeug. Also, da ist wirklich nichts, kein Baum, kein Strauch und schon lange kein Haus. Nichts, nichts, nichts. Moosbewachsene Felsen, sonst nichts, wirklich nichts. Und da stand das Auto. Alt, erbärmlich, und mit nem platten Reifen. Ringsrum standen 4 Frauen guten Alters (über 30 aber unter 40, also im allerfeinsten Alter). Aber, eben, mitten in diesem wirklichen Nichts mit einem platten Reifen. Klar, du hälst an. Was sonst auch. Geht in so einer Gegend überhaupt nicht anders. Ansonsten verdient man seine Menschenrechte nicht. Oh ja, was die Damen beruflich so machen - mir war das klar bei dem ersten Blick. Es gibt wirklich und tatsächlich Männer, denen das nicht klar ist. Oder sie behaupten das zumindest. Die Mädels kamen mit irgendwelchen russischen Worten - Gollosch kuputt - okay, Reifen kaputt, das hatten wir auch schon gesehen. Dieses russische Fahrzeug hatte übrigens "Asphalttrennscheiben" wie früher die Ente die hatte. So schmale Reifen hab ich danach niemals wieder gesehen. Naja, wir waren dann eben 5 Frauen, ein Mann und ein kaputter Reifen, alle zusammen. Klar, wer den Reifen wechselt - frag mal nach Ersatzreifen bei russischen Fahrzeugen. Das Dodelteil sah noch weniger vertrauenserweckend aus, als die normalen. Nach der Beschreibung hatten das Ding auch nur für 50 km benutzt werden dürfen. Das lauteste der Mädels - konnte von ihren englischsprachigen Freiern zumindest ein bischen Englisch (aha, es wird nicht nur gepoppt auf Natoübungen....) Naja, wir haben diese zähen Mädels taxiert, das Auto und den Reifen (Mindesthaltbatkeitsdaten stimmen auch nie - ich meine die Laufdauer der Reifen und nicht das der Mädels). Ja, wir haben die Mädels dann ziehen lassen mit diesem Wahnsinnsreifen. Mir war nicht immer gut bei dem Gedanken, aber ich bin mir sehr, sehr sicher, dass diese Mädels irgendwie gut über die Grenze gekommen sind. Beim Reifenwechsel (Mann war ja schweißgebadet am arbeiten) hatten wir übrigen auch noch nette Frauengespräche. Die Engländer sind nicht so schlecht wie ihr Ruf. Er hätte nach Einschätzung der Dame auch geholfen (was ich bezweifle, weil seine Gattin auch da war, als wir unser Hotel erreicht hatten). Kein Mann gibt gerne zu fremdge.... zu haben. Und, was diese Mädels sehr westlich werden ließ - sie hatten einen beträchtlichen Teil ihrer Einkünfte bereits ausgegeben - in Schuhe! Es sei ihnen gegönnt. Wer mit Männern Sex haben muß, um seine Familie über die Runden zu bringen, der darf sich auch selbst ein ganz bischen gönnen. Die Schuhe waren bereits im Kofferraum - und, was macht Frau, wenn Mann das Übel beseitigt. Klar, wir haben uns gut unterhalten. Gut, dass ich besser Englisch spreche als mein Mann. Er muß ja nicht alles wissen...
Ja, und danach war Alta. Da war ich dann auch endlich mit meiner Eiweißunverträglichkeit durch. Ich Depp kannte diese Allergie noch nicht so ganz und wußte nicht, dass ich von nur so wenigen Muscheln schon so krank werden kann. Ja, das war die Rache dafür, dass ich mit den russischen Damen wohl so wunderbar verstanden hab........ nein, mit Verstand hätte ich das wissen müssen. Aber, Alta, das ist auch eine Geschichte. Die spielt sogar in Alta und ein bischen später in Kiel - Duplizität von Zeichen. Nicht pikant, aber nett.

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen