Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.452 mal aufgerufen
 Hobbies und Lieblingsbeschäftigungen
Seiten 1 | 2
Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

17.10.2008 08:00
Sgraffito Zitat · Antworten
Dann werde ich Euch mal etwas vorstellen, was ich früher einmal machte:
(Am Besten stell ich Euch das mal anhand der Wikipedia-Beschreibung vor)

Sgraffito (Mz. Sgraffiti; deutsch Kratzputz, selten auch Scraffito geschrieben) wird aus dem italienischen „sgraffiare“, zu deutsch kratzen, abgeleitet. Eigentlich stellt es eine Art Putztechnik dar, weil es meist in der Putzfläche zur Anwendung kommt: Es handelt sich dabei um eine Technik zur Bearbeitung von Wandflächen durch die Auflage verschiedenfarbiger Putzschichten, besonders in Italien im 16. Jahrhundert. Sgraffito wird zu den Stucktechniken gezählt.

Der handwerkliche Vorgang ist denkbar einfach. Die Vorbedingungen sind die gleichen wie bei der Freskomalerei: Über einen groben, dünnflüssig gehaltenen Spritzbewurf wird eine nicht zu starke Ausgleichschicht aus Breikalk und scharfem Sand 1:3 angeworfen und nur mit der Richtlatte abgezogen. Darüber zieht man, nicht stärker als 0,5 cm, eine Mörtelschicht von gleichem oder nur wenig kalkreicherem Mischungsverhältnis auf, die mit einem licht- und kalkechten Pigment durchgefärbt ist.

Dieser Schicht folgt eine weitere, bei welcher meistens der natürliche Mörtel-Farbton belassen wird, der lediglich durch die Farbe des Sandes verschieden ausfällt. An deren Stelle darf auch eine einfache Kalktünche treten, die mit breiter Bürste in zwei bis drei Lagen aufgestrichen wird und gegebenenfalls noch abgefilzt oder mit einer Glättscheibe sauber abgezogen wird. Der Handwerker ritzt, schneidet oder kratzt in den frischen, weichen Putz-Linien und Flächen, so dass die durchgefärbte Schicht gerade sichtbar wird. Dazu dienen verschieden geformte Schlingen und geschmiedete Kratzeisen.

Bei mehrfarbigen Sgraffiti ist die Technik schwierig, da der Bildaufbau umgekehrt werden muss: Zuerst werden die Details angelegt, die Umrisse werden erst zum Schluss sichtbar. Daher ist zur Erstellung eine umfangreiche Vorausplanung erforderlich. Beliebt ist die Technik wegen ihrer langen Haltbarkeit auch unter ungünstigen Witterungsbedingungen.


Es gibt da in unserer Gegend noch das Eine oder Andere Sgraffito von mir, das auch noch zu sehen ist. Da ich es oft bei Bekannten, die auch naturverbunden waren, machen konnte, sind es meist Wald- oder Landschaftsmotive.
An meinem Elternhaus gab es an einem Anbau einen 2 Meter hohen Katzenkopf. Der ist allerdings nicht mehr zu sehen, weil der Anbau abgerissen wurde.

Beispiele (aber leider ist keines von mir):




lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2008 10:40
#2 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

hui
viel arbeit,aber das hält dafür sicher ewig oder?



im tierheim der stadt herne steht am eingang ein schild
"wehe der menschheit, sitzt auch nur ein tier am tisch des jüngsten gerichtes......."

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

17.10.2008 10:40
#3 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

Das ist eine sehr kreative Arbeit und man braucht eine ruhige Hand dazu.
Machst du das heute auch noch manchmal?

Lieben Gruß vom Kochmauserl

Im Glück kennen dich deine Freunde,
im Unglück kennst du sie.

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

17.10.2008 17:57
#4 RE: Sgraffito Zitat · Antworten
@ Trollkind
ja, diese Sgraffiti gibt noch, wenn ich schon längst nicht mehr bin

@ Gitti
ich würde es gerne noch machen, aber ich habe die Kontakte nicht mehr wo es früher ab und zu eine Hausfassade zum verzieren gab.
Und ausserdem - es ist ziemlich viel Arbeit, und ich bin mittlerweile etwas faul geworden.

lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2008 21:00
#5 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

Hans ich hätte da eine Fassade für dich.
So ein Sgraffiti würde sich bei mir auch gut am Haus machen.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:


Nur der kann die Zukunft gestalten, der die Aufgaben der Gegenwart meistert.

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2008 12:20
#6 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

wie lange müsstest du an einem sgraffito arbieten,bis es komplett fertig ist?
als beispiel das auf dem bild von dir.



im tierheim der stadt herne steht am eingang ein schild
"wehe der menschheit, sitzt auch nur ein tier am tisch des jüngsten gerichtes......."

Fundkatze Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 5.141
Punkte: 13.531

18.10.2008 22:13
#7 RE: Sgraffito Zitat · Antworten
Das ist ja ein schönes Hobby! Sgrafittikunst---das geht ja bis ins kleinste Detail.
Ich kenne verschiedene alte Bauwerke die noch so verziert sind.
Schade, daß Du das nicht mehr machst.

Es grüßt die Fundkatze

Jeder Tag ist ein neuer Anfang! (T.S.Elliot)

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.363
Punkte: 12.309

20.10.2008 21:50
#8 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

Toll, sowas habe ich damals auch in den Felsen von Dover, die roten Sandfelsen gesgraffittet. Das Glas mit dem ausgeritzten Stein"sand" habe ich noch. Das Herz könnte noch da sein, aber ich komm mal nicht so schnell dahin
Toll - wie dick muss da eine Mauer denn sein, Du Künstler?

NIna

Der Geist, der allem Leben verleiht, ist die Liebe.

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

20.10.2008 22:02
#9 RE: Sgraffito Zitat · Antworten
In Antwort auf:
wie lange müsstest du an einem sgraffito arbieten,bis es komplett fertig ist?
als beispiel das auf dem bild von dir.

Das kommt auf die Anzahl der Farbschichten an. Sie müssen ja fast trocken sein.
Pro Schicht 2 Tage. Zusammen mit der Fertigstellung ist da schnell mal eine Woche beisammen.

In Antwort auf:
Toll - wie dick muss da eine Mauer denn sein, Du Künstler?


Nun - auf die Mauerdicke kommt es nicht an.
Aber es sind ja verschiedene Putzschichten mit den verschiedenen Farben, und von denen sollte jede mindestes 1 mm haben, besser sind jedoch 2-3 mm.

lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.363
Punkte: 12.309

20.10.2008 22:26
#10 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

Meinen Respekt vor dem Aufwand, ich hatte Tage danach noch Muskelkater in den Fingern.
Sag, verwendest Du ein spezielles Messer oder ritzt Du diese Kunst mit dem schönen äächten Schwyyzer Messer ii?

NIna

Der Geist, der allem Leben verleiht, ist die Liebe.

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

21.10.2008 07:18
#11 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

Ein schönes Schweizer Messer wäre dafür zu schade liebe Nina.

Man verwendet dazu sogenannte "Lanzett's".

Die sind auf der einen Seite spitz, um die Konturen anzureissen, und auf der anderen breit um die entsprechende Mörtel(Farb)-Schicht abzukratzen. Man hat davon mehrere in verschiedenen Breiten.
Dazu dann eben noch Spitzkelle, Gipserkelle und Katzenzungenkelle.



lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2008 09:21
#12 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

arbeitest du frei hand oder legst du vorher sowas wie schablonen auf?
vorzeichnen denke ich,
auf jeden fall, nur wie?



im tierheim der stadt herne steht am eingang ein schild
"wehe der menschheit, sitzt auch nur ein tier am tisch des jüngsten gerichtes......."

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.363
Punkte: 12.309

21.10.2008 11:57
#13 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

Danke für Deine Info

NIna

Der Geist, der allem Leben verleiht, ist die Liebe.

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

21.10.2008 17:51
#14 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

In Antwort auf:
oder legst du vorher sowas wie schablonen auf


Man zeichnet das Bild in Originalgröße auf große Papierbögen (oder Folien).
Dann werden die Konturen nachgerädelt mit so einem Rädchen wie man es zum Ausrädeln bei Schnittmusterbogen benutzt.
Der Papierbogen wird auf der Wand befestigt. Dann füllt man Farbpulver (meist nimmt man einfach Asche) in einen Stoffbeutel (vornehmlich alte Socken) und betupft die ausgerädelten Löcher. So kommt dann eine grobe Skizze des Bildes auf die Wand.

lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

kaefer Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 3.874
Punkte: 4.003

21.10.2008 19:29
#15 RE: Sgraffito Zitat · Antworten

das ganze klingt ziemlich kompliziert und schwierig ,aber es macht bestimmt auch Spaß .Was machst du eigentlich wenn es anfängt zu regnen ? Verläuft da nicht alles ?

liebe Grüße Kaefer



Wenn du ein glückliches Leben willst, verbinde es mit einem Ziel, nicht aber mit Menschen oder Dingen
Albert Einstein


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz