Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 378 mal aufgerufen
 Neuigkeiten
Icy_69 Offline

Edelweiss


Beiträge: 997
Punkte: 997

11.01.2009 08:50
Das prüde Amerika! Zitat · antworten

Harte Prüfungen für Cheerleader
Cheerleader schrieben 2008 in den USA dauernd Schlagzeilen - allerdings nie die besten.

Der gefährlichste Sport für Frauen in den USA dürfte im vergangenen Jahr Cheerleading gewesen sein. Das meint zumindest der britische Redakteur Steve Bells im "Guardian"-Blog. Für US-Cheerleader sei 2008, gerade in der öffentlichen Wahrnehmung, ein Annus horribilis gewesen.

So gefährlich wie nie
Bereits im Sommer des letzten Jahres musste das National Center for Catastrophic Sports Injury der USA feststellen, dass Cheerleading für 65 Prozent der schweren Sportunfälle an Highschools verantwortlich war.

Das, so hieß es, sei der schlechteste Wert seit über 25 Jahren. Im Jahr davor war Cheerleading für 55 Prozent der schweren Sportunfälle verantwortlich gewesen. Grund für die stark steigende Zahl der Verletzungen seien die immer waghalsigeren Stunts, die bei den Cheerleading-Figuren zum Einsatz kämen.

Harter Initiationsritus
Neben den Unfällen waren US-Zeitungen im vergangenen Jahr voll mit Berichten über eigenwillige Initiationspraktiken von Cheerleader-Gruppen. Hinlänglich erprobt scheint zu sein, neuen Kolleginnen Unterhosen voll Urin über den Kopf zu ziehen.

In Texas kam es zu einem Verfahren, nachdem ein Mädchen von seinen "Kameradinnen" gefesselt in einen Swimmingpool geworfen wurde.

In Florida wurde ein Mädchen ebenfalls von anderen Cheerleadern so stark verprügelt, dass es ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Bildstrecken von Eskapaden
Andere Cheerleader-Gruppen schrieben wieder mit Fotosessions Schlagzeilen, die so gar nicht in das Bild eines moralisch sauberen Sports passen wollten. Sowohl den Sacramento King Cheerleaders als auch den Arizona State Cheerleaders wurden Bildgeschichten im Internet zum Verhängnis.

Beide Gruppen hatten sich bei Saufgelagen fotografieren lassen und nebenbei noch einen Teil ihrer Hüllen fallen gelassen. Die Folgen der Eskapaden: Beide Gruppen wurden mit Auftrittsverbot belegt.

Bei anderen Gruppen, etwa den Cheerleaders der Idaho State University, wurde befunden, dass die Dressen "nicht passend", weil zu freizügig gewesen seien.

Bilder auf Facebook als Verhängnis
Auch das Web 2.0 wurde für so manchen Cheerleader zum Verhängnis. Etwa als ein Mitglied der New England Patriots mit Facebook-Bildern eines nächtlichen Saufgelages konfrontiert wurde. Sie hatte eine betrunkene Kollegin mit teils antisemitischen Sprüchen bemalt. Auch hier folgte eine Suspendierung - und entsprechende Negativschlagzeilen in den Medien.

Jedes Jahr, so der Kommentar im "Guardian"-Blog, bringe viel an Cheerleader-Schmutz in die Medien, aber 2008 könnte durch die Serie an Vorfällen durchaus als herausragendes Negativjahr in die Geschichte dieses "Sports" eingehen.

lg Sabine
Ein zahmer Vogel singt von der Freiheit, ein wilder fliegt.

Hannelore ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2009 20:40
#2 RE: Das prüde Amerika! Zitat · antworten

Cheerleading ist (obwohl ich es nie war) ein sehr ästhetischer Sport. Also so wird es empfunden. Ich kenne keine Cheerleaders, aber hab sie gesehen. es sind hübsche Mädchen, das ist der erst Eindruck. Was sie dann vorführen, ist sehr schön gemacht und macht es spannend. Ich find es übertrieben, daß in diesem Sport Mobbing getrieben wird und sonstiger Stress, denn ich find diesen Sport sehr attraktiv. Aber wo finden wir kein Mobbing heute???? Klar, wenn man es übertreibt mit der Springerei, dann kann man sich schon verletzen, wie bei allem, sogar beim Fensterputzen kann ich mir den Rücken brechen! Aber so als Einführung vor großen Spielen find ich cheerleading cool. wie gesagt, der Stress der da gemacht werden kann, ist eine Schande, das haben die nicht nötig, die freuen sich wie kleine Kinder dort aufzutreten und so.

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.362
Punkte: 12.304

03.02.2009 21:41
#3 RE: Das prüde Amerika! Zitat · antworten

Was sind denn das für Machenschaften, nur um aufzufallen???

NIna
Ist das, was das Herz glaubt,
nicht genauso wahr wie das, was das Auge sieht?

Khalil Gibran

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

04.02.2009 07:51
#4 RE: Das prüde Amerika! Zitat · antworten

Bei uns gibt es ja auch einige Gruppen, aber die betreiben Chearleading regelrecht als Sport mit Meisterschaften und allem drum und dran.
Ich Schopfheim, wo ich ursprünglich herkomme, gibt es eine Gruppe die ich vor einiger Zeit bei einer Veranstaltung antreffen konnte: http://www.lions-cheer.de/index.htm

lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen