Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 254 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
Fundkatze Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 5.141
Punkte: 13.531

27.03.2010 09:41
Hypo Alpe Adria Zitat · antworten

5 Millionen für 13 Monate
Nächster Paukenschlag in der Hypo Alpe Adria Bank: Ein Ex-Vorstand mit Supervertrag will Millionengage für ein Jahr Arbeit kassieren.

Die Diskussion um die Millionenabfertigung für Vorstandschef Franz Pinkl ist noch nicht verebbt, da droht der Kärntner Hypo Alpe Adria Bank bereits die nächste Affäre: Josef Kircher, bis Juni 2008 Vorstand der Bank, klagt Ansprüche aus einem äußerst üppigen Beratervertrag ein. Dieser Vertrag, der die Vorstellungskraft jedes Normalverdieners sprengt, beschäftigt nun die Strafgerichte und zeigt auf, wie die Bank zum Selbstbedienungsladen verkam.

Der Vertrag wurde per 1.6.2008 geschlossen und vom damaligen Vorstandschef Tilo Berlin unterschrieben. Kircher schied damals als Vorstand aus, sollte aber als Konsulent bei der Sanierung der verlustreichen Südosteuropa-Geschäfte helfen. Als Honorar waren 160.000 Euro jährlich plus Erfolgsprämien vorgesehen. Im Sommer 2009 kündigte die Bank den Vertrag. Obwohl Kircher bis zu diesem Zeitpunkt Honorare, Spesen und Prämien im Gesamtausmaß von rund 638.000 Euro bezogen hatte, listete er in einer "Proformarechnung" per Ende Juni 2009 weitere Forderungen in Höhe von 5,1 Millionen Euro auf.

Rechtlich ist dieses Schriftstück zwar unverbindlich, die Summe schwebt aber als Damoklesschwert über der Bank. Kircher hat vorerst 70.000 Euro eingeklagt und sich weitere Forderungen vorbehalten. Die Bank sucht nach Wegen, um aus dem Supervertrag auszusteigen. Es liegen Gutachten vor, die von "unangemessen hohen" Honoraren sprechen. Die hohe Forderung entstand, weil Kircher offene Probleme äußerst erfolgreich lösen konnte. Allerdings war er vorher als Bankvorstand zum Teil für die fraglichen Geschäftsbereiche selbst zuständig. Der Staatsanwaltschaft liegen mehrere Sachverhaltsdarstellungen vor, zumal eine ursprünglich vorgesehene Prämiendeckelung nicht wirksam wurde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Welche Dreistigkeit ist denn das???

Es grüßt die Fundkatze Jeder Tag ist ein neuer Anfang! (T.S.Elliot)

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

27.03.2010 17:04
#2 RE: Hypo Alpe Adria Zitat · antworten

Was mich dabei immer wieder neu überrascht, wie solche miesen Charaktere mit ihren Gaunereien durchkommen.

Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

hexenfreundin ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2010 13:35
#3 RE: Hypo Alpe Adria Zitat · antworten

Mich überrascht das gar nicht mehr. Die Politiker haben nicht aus der Bankenkrise gelernt und werden sich den Teufel scheren, ihren ach so geliebten Bänkern zu sehr auf die Finger zu schauen. Hier hilft nur massiver öffentlicher Druck- Schamgefühl kann man von solchen Leuten wohl kaum erwarten.

Liebe Grüße!
exenfreundin


 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen