Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 510 mal aufgerufen
 Neuigkeiten
Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

27.04.2010 16:29
niemand hilft Zitat · antworten

Freiburg
Betrunkener greift Frau an - niemand hilft

Niemand hat am vergangenen Sonntag einer jungen Frau geholfen, die am Hauptbahnhof von einem betrunkenen Mann belästigt wurde.Dabei hatte die 20-Jährige um Hilfe gebeten. Laut Polizei sprach die 20-Jährige mehrere andere Fahrgäste direkt an, wurde aber stets abgewiesen. Der Betrunkene hatte sich der Frau auf dem Bahnsteig genähert,danach war er seinem Opfer in den voll besetzten Zug gefolgt. Dort packte er sie hart an Arm und Rücken. Eine Mitreisende sagte offenbar sogar, die Frau sei selbst Schuld an der Situation - sie trage schließlich ein kurzes Kleid. Die 20-Jährige konnte sich letztlich losreißen und die Bundespolizei alarmieren. Der 46-jährige Mann wurde festgenommen.


Kaum vorstellbar - sind meine Geschlechtsgenossen solche Weicheier geworden, dass sie jetzt sogar vor einem Besoffenen Schiss haben ?

...und der mit der Aussage über das kurze Kleid scheint ja ein ganz besonderes Dingsda, fängt mit A. an und hört mit -loch auf, gewesen zu sein.

Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

Granatapfel Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 6.397
Punkte: 6.427

27.04.2010 18:45
#2 RE: niemand hilft Zitat · antworten

... die mit der Bemerkung wegen dem kurzen Kleid scheint eine Frau gewesen zu sein... war wahrscheinlich noch eifersüchtig

Herzlich, Euer Granatapfel
Wenn du willst, dass man dich versteht, sage genau was du meinst

Icy_69 Offline

Edelweiss


Beiträge: 997
Punkte: 997

28.04.2010 17:56
#3 RE: niemand hilft Zitat · antworten

Also abgesehen davon, dass die Aussage der Dame eine Frechheit ist möcht ich dazu eines sagen.

Ich hab einmal mit erlebt wie ein Besoffener 2 Mädls angegangen ist, bzw. immer die eine. Die andere wollte der helfen und wurde immer wieder von dem weggestossen. Irgendwann hat er ihr so eine gedonnert, dass sie an die Hauskante geprallt ist und ins KH musste mit schwerer Kopfverletztung. Ich war damals allein unterwegs und ich konnte nur die Rettung und Polizei rufen. Ich hätte mich nicht getraut dort einzuschreiten.

Will damit nur sagen, dass es sicher oft nicht einfach ist, einzuschreiten, andererseits waren dort sicher auch genug Männer die diesem Kerl mächtig gewesen wären.

Es ist schon traurig, dass man sich teilweise nicht mehr helfen traut aber auch mit einer Eiseskälte wegschauen kann und da dann nicht einmal mehr ein schlechtes Gewissen hat, sondern vielleicht noch mit dem Handy die Szene aufnimmt und ins I-net stellt.

lg Sabine
Tatsachen hören nicht auf zu bestehen, nur weil sie ignoriert werden.

(Aldous Huxley)

Fundkatze Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 5.141
Punkte: 13.531

28.04.2010 18:13
#4 RE: niemand hilft Zitat · antworten

"Wegschauen, damit man in nichts rein kommt," denkt sich bestimmt so mancher der Unterwegs ist!!

Es grüßt die Fundkatze Jeder Tag ist ein neuer Anfang! (T.S.Elliot)

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

28.04.2010 18:25
#5 RE: niemand hilft Zitat · antworten

Zitat
Ich hätte mich nicht getraut dort einzuschreiten.

Ist im Prinzip richtig. Aber in diesem Zug waren doch bestimmt auch Männer (soweit man diese Hosenscheisser noch so bezeichnen kann) die doch mit einem Besoffenen fertig geworden wären.

Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


Meine Homepage "erLeben"

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

28.04.2010 22:38
#6 RE: niemand hilft Zitat · antworten

Es wär ja alleine schon eine große Hilfe wenn jemand die Polizei alamiert. Im Zeitalter der Handys!!!!

Lieben Gruß vom Kochmauserl

Keiner verdient deine Tränen und wer sie verdient, wird dich sicher nicht zum Weinen bringen.

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

29.04.2010 23:46
#7 RE: niemand hilft Zitat · antworten

Ein einzelner Täter oder eine ja zumeist kleine Tätergrupper wäre ein Nichts, wenn alle geschlossen aufstehen. Warum eigentlich ist das nicht mehr oder schon wieder nicht mehr so?

Icy_69 Offline

Edelweiss


Beiträge: 997
Punkte: 997

30.04.2010 07:04
#8 RE: niemand hilft Zitat · antworten

Zitat von Kräuterfee
Ein einzelner Täter oder eine ja zumeist kleine Tätergrupper wäre ein Nichts, wenn alle geschlossen aufstehen. Warum eigentlich ist das nicht mehr oder schon wieder nicht mehr so?



Vollkommen richtig.
Aber warum ist das wirklich so?

Weil man dann Verantwortung übernehmen muss?
Weil man sich vielleicht schmutzig macht?
Weil man jemanden GEHOLFEN hat?
Weil es einfach gang und gebe ist, dass so etwas passiert?
Weil man einfach Schiss hat, den 1. Schritt zu tun?
Weil es ein Miteinander sowieso nicht mehr gibt?
Weil man seine Ruhe haben will?
Weil es einem einfach sch...egal ist, was mit dem Mädl passiert?

Traurig geht die Welt zu grunde, traurig!

lg Sabine
Tatsachen hören nicht auf zu bestehen, nur weil sie ignoriert werden.

(Aldous Huxley)

Testfahrer »»
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen