Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 502 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

15.02.2011 07:56
Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Wisst Ihr was "Cash-Trapping" ist ?

So sieht das aus:

Düsseldorf (dpa) - Bankkunden droht am Geldautomaten eine neue Gefahr: Polizeibehörden mehrerer Bundesländer haben in den vergangenen Tagen vor sogenanntem «Cash-Trapping» gewarnt. Dabei bringen die Täter eine baugleiche Attrappe des Verschlusses über der Geldausgabe an und verhindern den Zugriff auf das Geld, das sie dann selbst aus ihrer «Falle» holen können.
Wenn ein Kunde Bargeld abhebt, wird das Geld zwar ausgeworfen, bleibt aber an einem Klebestreifen an der Rückseite der Attrappe hängen. Der Kunde vermutet, dass sich der Schacht durch einen technischen Defekt nicht geöffnet hat und wendet sich möglicherweise erst später an seine Bank. Der Betrag wird aber vom Konto abgebucht und in einem unbeobachteten Moment verschwinden die Täter mit Geld und Attrappe. Der Klebestreifen verhindere dabei, dass das Geld wieder eingezogen wird, berichtete die Polizei am Montag in Viersen.
Die Masche ist der Polizei zwar bereits länger bekannt, taucht nun aber erstmals massiv und flächendeckend auf. In Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg und Bremen schlugen die Täter in den vergangenen Wochen bereits zu.
Die Polizei rät daher bei Abhebungen an Geldautomaten um besondere Vorsicht: Sollte bei einer Abbuchung Geld nicht ausgegeben werden, raten die Beamten, am Geldautomaten zu bleiben und Kontakt zur Bank aufzunehmen. «Schauen Sie sich auch den Geldausgabeschacht genau an, ob eventuell Manipulationen vorgenommen wurden. Im Zweifelsfall informieren Sie die Polizei», hieß es.


lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


http://www.glaser-live.de

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

15.02.2011 10:58
#2 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Kenn ich, das wurde schon vor einiger Zeit im Fernsehen gebracht.

Manchmal klebt auch eine klitzekleine Kamera ganz oben und zeichnet die Geheimzahl auf.

Immer gut Augen auf!!!!!!!!

Lieben Gruß vom Kochmauserl

Keiner verdient deine Tränen und wer sie verdient, wird dich sicher nicht zum Weinen bringen.

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.363
Punkte: 12.309

24.05.2011 10:27
#3 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Unsere Automaten der Stadt sind mittlerweile mit riesigen Warnschildern in auch für leseschwache Menschen ausgestattet. Ich überprüfe auch akribisch meine Kontoauszüge.

GLG
NiNa
Laßt uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seelen zum Blühen bringen {Marcel Proust}

der Rentner ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2011 19:03
#4 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Das beste Gegenmittel ist, diesen Plastikschrott zu zerschneiden.
Bargeld lacht!

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

26.05.2011 05:46
#5 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Zitat von der Rentner
Das beste Gegenmittel ist, diesen Plastikschrott zu zerschneiden.
Bargeld lacht!

Das hat unbestritten was.
Aber - dann haben die Leute wieder einen Überblick darüber, was sie ausgegeben haben, kommen nicht mehr so schnell in die Schuldenfalle, können weniger ausspioniert werden....

ergo besteht auch nicht das geringste Interesse, daran etwas zu ändern.

lg, Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)


http://www.glaser-live.de

der Rentner ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2011 09:54
#6 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Zitat von Hans-Otto

Zitat von der Rentner
Das beste Gegenmittel ist, diesen Plastikschrott zu zerschneiden.
Bargeld lacht!


ergo besteht auch nicht das geringste Interesse, daran etwas zu ändern.

lg, Hans-Otto



Am liebsten würde dieser Überwachungsstaat auch noch Bargeld verbieten, dann hätte er die volle Kontrolle über den Geldfluss. Wer dann noch Bargeld hätte, wäre automatisch ein Verbrecher.
Warum habe ich das Gefühl das diese Pläne bereits in den Schubladen der Politiker schlummern?

Faust Offline

höher geht's nimmer

Beiträge: 313
Punkte: 454

26.05.2011 21:54
#7 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Zitat von der Rentner
Am liebsten würde dieser Überwachungsstaat auch noch Bargeld verbieten, dann hätte er die volle Kontrolle über den Geldfluss. Wer dann noch Bargeld hätte, wäre automatisch ein Verbrecher.
Warum habe ich das Gefühl das diese Pläne bereits in den Schubladen der Politiker schlummern?


Warum muss man denn immer alles so negativ sehen? Keiner wird gezwungen, mit einer Karte zu zahlen oder Geld abzuheben. Wem´s Spass macht, der kann auch alles mit Bargeld zahlen. Oder sein gesamtes Geld im Sparstrumpf unterm Kopfkissen aufbewahren - dann kann es die Bank nicht veruntreuen.

Ich fühle mich vom Staat nicht überwacht. Wer sich an die Regeln hält, hat nichts zu befürchten. Nur die, die ein schlechtes Gewissen haben, fürchten sich auch vor "Überwachung".

der Rentner ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2011 23:40
#8 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Zitat von Faust

Zitat von der Rentner
Am liebsten würde dieser Überwachungsstaat auch noch Bargeld verbieten, dann hätte er die volle Kontrolle über den Geldfluss. Wer dann noch Bargeld hätte, wäre automatisch ein Verbrecher.
Warum habe ich das Gefühl das diese Pläne bereits in den Schubladen der Politiker schlummern?


Warum muss man denn immer alles so negativ sehen? Keiner wird gezwungen, mit einer Karte zu zahlen oder Geld abzuheben. Wem´s Spass macht, der kann auch alles mit Bargeld zahlen. Oder sein gesamtes Geld im Sparstrumpf unterm Kopfkissen aufbewahren - dann kann es die Bank nicht veruntreuen.

Ich fühle mich vom Staat nicht überwacht. Wer sich an die Regeln hält, hat nichts zu befürchten. Nur die, die ein schlechtes Gewissen haben, fürchten sich auch vor "Überwachung".



Das ist doch wunderbar und, um mit Deinen Worten zu antworten, es wird auch keiner gezwungen sich überwacht zu fühlen. Das ginge dann wirklich eindeutig zu weit. Schließlich sind wir ja nicht bei Lidl, Schlecker oder bei der Stasi.
Die Menschen wollten ein Arbeitnehmer-Schlaraffenland und haben dafür vieles geschluckt und geleistet. Beinahe hätten sie ( um 1965-1968) es sogar bekommen, aber die Mächtigen im Lande haben diesen Menschen inzwischen die Kehrtwende verordnet. Und sonderbar ist - es funktioniert.

Angst essen Seele auf.

Wir haben ein so schönes Land mit so viel dummen Menschen, es wird täglich schöner und größer.
Warum so viele Leistungsträger dieses Land verlassen, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben.

Benno ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2011 12:26
#9 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Wir haben ein so schönes Land mit so viel dummen Menschen, es wird täglich schöner und größer.

Zitat

(dümmer)
Die gläsernen Konten.
Der Fingerabdruck auf dem neuen Ausweis.
Bld gibt es einen Chip unter die Haut. Dann braucht man kein "Bargeld" mehr, sondern der Scanner registriert und bucht ab.
Steht wohl in der Bibel: Das Malzeichen des Tieres.
Ist schon interessant die Entwicklung.

Benno

Denke nicht so oft an das, was Dir fehlt, sondern an das, was Du hast.
Marc Aurél

der Rentner ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2011 16:09
#10 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

Zitat von Benno
Wir haben ein so schönes Land mit so viel dummen Menschen, es wird täglich schöner und größer.

Zitat

(dümmer)
Die gläsernen Konten.
Der Fingerabdruck auf dem neuen Ausweis.
Bld gibt es einen Chip unter die Haut. Dann braucht man kein "Bargeld" mehr, sondern der Scanner registriert und bucht ab.
Steht wohl in der Bibel: Das Malzeichen des Tieres.
Ist schon interessant die Entwicklung.

Benno



Ja, auch Dummheit kann größer werden. Man muss sich nur umsehen.

Dann solche Sprüche wie: Man sollte nicht immer alles so negativ sehen. Diese Träger der rosaroten Brille wollen gar nicht frei und Demokraten sein, nein sie lechzen danach, getreten und unterdrückt zu werden. Völlig ohne Eigeninitiative, geschweige denn ein bischen Rückgrat zu zeigen - vergeblich, keins mehr da.
Perspektivlosigkeit, unterwürfigkeit und Unwissen reihen sich in diese Kolonnen ein.
Höchstes Ziel der Vollkommenheit: Dumm, dreist und vom Neid zerfressen, oder einfacher gesagt, es sind alles Sozialisten.
Der Sozialismus hat der Menschheit Hunderte Millionen Todesopfer gekostet, trotzdem hecheln sie diesem Abgott hinterher.

Es begann schon 1919-21, als die Sozialisten in Deutschland einen Bürgerkrieg anzetteln wollten - nur um an die Macht zu kommen!
Die Fortführung begann 1933, wieder Sozialisten. Wie das 1945 endete dürfte bekannt sein.
Als nächstes begann der "neue" Sozialismus in der Ostzone sein Wirken - ging bis 1990 gut, dann weitete sich der Sozialismus auf die BRD aus, um inzwischen ganz Europa erfasst zu haben. Nicht umsonst betitelt man Europa inzwischen immer öfter als EUdSSR.
Von den 240 Millionen Toten unter dem Sozialisten Stalin und weiteren Abermillionen von Mao, Pol Pot, Castro usw. ganz zu schweigen.

Die 68er Generation verehrte Che Guevara(!), viele Junglehrer hatten gleich neben ihrer Wohnungstür ein großes Che Poster hängen. Das ist die gleiche Generation die uns nun regiert.

Letztendlich spielt es keine Rolle, welche Farbe der Mantel hat, den sich die Sozialisten umhängen. Wenn irgendwo auf der Welt Menschen umkommen, hat immer der Sozialismus seine Hände im Spiel.

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.363
Punkte: 12.309

27.05.2011 20:49
#11 RE: Gefahr am Geldautomaten Zitat · Antworten

... wie dumm ist der Mensch?
Heutige Meldung in der Tagespresse:
Für ein Schwimmbad verlangt eine Bürgermeisterin, dass die Eigentümer von Jahreskarten nun einen Daumenprint hinterlassen, damit kein Dritter sich unrechten Eintritt verschafft, wobei dieser Beitrag auch nicht wirklich was mit Geldautomaten zu tun hat.
Wobei - Daumenabdruck - wäre das nicht eine ideale Idee, Betrügern das Beschaffen von Geld zu vereiteln - z.B., indem man als Geldabhende Person dauerhaft seinen Daumen auf einem Erkennungschip beläßt, damit...
...mit einem verletzten Daumen geht das jedoch auch wieder nicht...
verwerft es...

GLG
NiNa
Laßt uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seelen zum Blühen bringen {Marcel Proust}

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz