Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 469 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
Hotzenwaelder3009 ( Gast )
Beiträge:

22.02.2007 01:46
Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz? Zitat · antworten

In der Schweizer Boulevard-Zeitung "BLICK" wird grad ordentlich Stimmung gemacht. Wer sich für die Artikel-Serie interessiert, der lese den Auftakt der Serie unten. Auf blick.ch gibt es weitere Artikel...

Ich denke, es ist die Retourkutsche für den Fluglärmstreit, der in den Landkreisen Waldshut (WT), Konstanz (KN) und Schwarzwald-Baar (VS) die Gemüter erhitzt. Es geht darum, dass die Deutschen weniger Überflüge über ihr Gebiet zum Flughafen Zürich-Kloten dulden. Nun gibt es verstärkt Überflüge über den Zürichsee, die so genannte "Goldküste". Das passt den Eidgenossen natürlich nicht...

Eine heiße Diskussion läuft, wer die Lasten des Flughafens tragen soll...



Die neue Serie
Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz?

VON LUKAS RÜTTIMANN
19.02.2007 | 12:22:38

ZÜRICH – Hochdeutsch sprechen, damit Sie in Zürich ein Bier bestellen können? Auf den Strassen meist nur schwarz-rot-goldene Fahnen nach einem Fussball-Match? Wenn Sie davon die Schnauze voll haben, sind Sie hier am richtigen Ort.
Wie dramatisch es heute Abend auf SF1, im Werbeblock zwischen «Quer» und «10vor10», zu und her geht, sehen Sie jetzt bereits auf Blick Online: Ein Spot (siehe oben) zeigt die Schweizerfahne, dazu erklingt die Nationalhymne. Dann rücken plötzlich ein gelber und ein schwarzer Balken ins Bild – und drohen das Schweizerkreuz zu erdrücken.

Aus dem Off die entscheidende Frage: «Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz?»

Genau unter diesem Motto beleuchtet eine BLICK-Serie eines der brennendsten Schweizer Themen dieser Tage: die Invasion aus dem grossen Kanton im Norden – billige Arbeitskräfte, arrogante Sprüche, unangenehmes Selbstbewusstsein?

«Von uns gibts 80 Millionen – ich kann verstehen, dass sich die Schweizer zuerst bedroht fühlen», sagt Katrin Seegers von Scholz & Friends, selbst Deutsche in der Schweiz. Ihre Werbeagentur hat den Spot für BLICK entwickelt – allerdings kam die Idee «bezeichnenderweise von einem Schweizer».

Link: http://www.blick.ch/news/schweiz/deutsche/artikel56129

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

22.02.2007 08:40
#2 RE: Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz? Zitat · antworten

Hallo Hotzenwälder

Na ja, ist ja klar, wenn da Stimmung gemacht wird. Gerade diejenigen, die an der Goldküste wohnen haben ja meist auch recht viel Einfluss.

Nur, den Artikel im "Blick" würde ich nicht allzu wichtig nehmen.
Dazu muss man den Freunden hier die etwas weiter weg wohnen sagen, dass der "Blick" so ziemlich das Gleiche ist wie unsere "Bild".

Nur denke ich aber auch, dass die ganze Sache mit dem Fluglärm auch etwas aufgebauscht wird, und zwar von beiden Seiten.
(Mir z.B. würde es jetzt gar nichts ausmachen. Nur, mich darf man nicht rechnen, mir gefällt alles was fliegt, und ich war auch lange Jahre in Hütten aktiv)

Ja, und wegen dem Fernsehspot - ich nehme an, die meisten Schweizer lachen darüber.
Schau mal, als vor einigen Jahren ein Überfremdungsinitiative gestartet wurde - sie wurde ja bei der Abstimmung nicht angenommen.

Und die Aussage im Spot: "billige Arbeitskräfte, arrogante Sprüche, unangenehmes Selbstbewusstsein?" -- Nun ja, so daneben ist die nicht einmal. Ich habe ja einige Jahre in der Schweiz gearbeitet, und mit meinen Landsleuten hatte ich mehr Probleme als mit den Schweizern.
Aber zur Ehrenrettung unserer Landsleute muss ich allerdings auch sagen, dass man, besonders hier im hinteren Wiesental (Entschuldigung, aber ist so, meist von Baslern) auch manchmal arrogante Sprüche und übersteigertes Selbstbewusstsein mitbekommt.

Also ich denke, hier kann keiner dem anderen etwas vorwerfen, denn es hält sich so ziemlich in der Waage.
Und wir hier an der Grenze erst recht nicht. Wir sind Alemannen, und zwar auf beiden Seiten des Rheins - und somit dürfte unsere Mentalität auch gar nicht so verschieden sein.
Ich kenne genügend sture Badner (keini Schwobe) und genau so viele sture Schweizer.

Meine Oma sagte immer: "Es git Schofseggel ähne am Rhi, s'isch gliich uf welere Site"

Grüss Dich
Hans-Otto


Meine Homepage "erLeben"
per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

Knudili Offline

Edelweiss


Beiträge: 752
Punkte: 752

27.02.2007 09:36
#3 RE: Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz? Zitat · antworten

Hallo Ihr Beiden,
eigentlich geht es dem Blick doch nur darum, dass darüber gesprochen wird, und dass die Auflagen wiedermal gesteigert wird!
Aber sich darüber aufzuregen lohnt sich doch nicht! Ich denke, alle die in diesem Forum sind, haben ja absolut nichts gegen
die Deutschen! äh ist ein Deutsches Forum oder icht!
@ Hans,
deine Oma hat es richtig ausgedrückt!!
Leider ist es schade, dass immer die schlechten Dinge schneller auffallen, probieren wir doch, mal die guten Dinge uns
vor die Augen zu halten! Weil davon gibt es sehr, sehr viele
Liebe Grüsse
Heidi
ps bin übrigens sehr froh, dass es auch Deutsche Firmen in der Schweiz gibt, muss am Samstag zu Fielmann, mal wieder
ein neues "Nasenvelo" kaufen, nachdem ich das andere beim Skifahren verloren habe!

Ein Freund ist ein Mensch,der Dich mag,obwohl er Dich kennt!

leolingami ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2007 11:05
#4 RE: Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz? Zitat · antworten

naja, wenn ich heute schon mal dabei bin, überall "meinen Senf" dazuzugeben, dann will ich mal folgendes sagen. Ich kenne die aktuellen Problemchen und Diskussionen aufgrund der Entfernung nicht, aber von einem bin ich überzeugt, nämlich daß sich die geschätzten Schweizer Bürger wie auch Bürger anderer Länder in ein paar Jahren noch sehr freuen würden über deutsche Besucher, wenn sie mit staunenden Augen erleben, wie wir alle von den Chinesen mehr und mehr "überrollt" werden. Ich habe neulich einen Beitrag in der ARD gesehen mit großen Klagen über die Ausbreitung der Chinesen in Paris, wo die viele, viele Geschäfte und Firmen aufkaufen, mit ihrem Personal und ihrem Konzept besetzen und das wars dann. Ich kann aber auch die Schweizer verstehen, die sich vom arroganten Auftreten deutscher "Herrenreiter", Proleten und Hooligans abgestossen fühlen, das geht uns auch so, wenn wir im Ausland manche Deutschen so auftreten sehen. Manchmal ist das echt schlimm und peinlich...

Es grüßt sehr herzlich LeoLingami und folgendem Spruch: "Beurteile nie einen Menschen nur mit den Augen sondern mit dem Gefühl, denn es ist wie mit den Früchten – die Schale wirft man weg und das Innerste genießt man!" (Autor unbekannt) Habe ein großes Faible für solche "Weisheiten"...

 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen