Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.040 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
Seiten 1 | 2
Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

18.09.2007 18:08
#16 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten
Genau!!!!

Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

18.09.2007 18:12
#17 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten




Zitat von wakeupmaus
Zitat von KochmauAch Leute macht es euch doch nicht so schwer! Was ist daran denn so tragisch???
Mit einem bisserl Humor geht alles doch viiieel leichter, oder????
Das sehe ich etwas anders, mit Humor hat das nichts zu tun, ich habe in meinem Beitrag nur von mir gespsrochen, Niemanden angegriffen oder ähnliches, so bitte möchte ich auch, daß mit mir verfahren wird.Danke



Entschuldige, dass ich vermitteln wollte. Es soll nicht wieder vorkommen!

Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.319
Punkte: 5.724

18.09.2007 18:15
#18 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten
Genauuuuuuuuuu...zurück zum Thema:

ich finde deinen Beitrag lieber Leo sehr aufschlussreich und interessant... hab das damals einfach nur für mich behalten ! Den Beitrag von Kräuterfee find ich bisschen überzogen dazu aber sie muss sich in irgendeiner Weise angesprochen gefühlt haben und vll war sie durch irgendetwas verletzt . Also akzeptiere ich auch ihren Beitrag und sagte (schrieb) auch da nichts dazu. Es war deswegen aber keine stillschweigende Zustimmung!!!

@ wakeupmaus: könnten wir das bitte nun als geklärt gelten lassen? In meinen Augen wurdest du in keiner Weise angegriffen... Bernd stimmte dir sogar zu!!!!

Wunderschönen fröhlichen Abend wünscht

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bigi

Hänge nicht am alten Aberglauben. Sei stets neuen Wahrheiten geöffnet.
Vivekananda

wakeupmaus ( Gast )
Beiträge:

18.09.2007 18:21
#19 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

Zitat von Bigi:

@ wakeupmaus: könnten wir das bitte nun als geklärt gelten lassen? In meinen Augen wurdest du in keiner Weise angegriffen... Bernd stimmte dir sogar zu!!!!i:

Das ist natürlich auch eine Art, die Kommunikation für beendet zu erklären.

Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.
Teresa von Avila

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2007 21:19
#20 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten
:-)
..ich kann nicht löschen...nur editieren...tut mir Leid

wer freunde ohne fehler sucht...
bleibt ohne freunde

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2007 21:22
#21 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

katinka du bist also der meinung, dass deine kirche nicht in luxus schwelgt?
wobei luxus auch wieder interpretationssache ist.
viele leute nennen schon einen PC luxus..........
mano, mach dir doch nichts vor, nenne mir eine kirche, religion, einen priester der in armut, ohne luxus, lebt!
kann es sein, dass du mit geschlossenen augen in einer phantasiewelt rumgeisterst u du dir nur alles schönredest?

wer freunde ohne fehler sucht...
bleibt ohne freunde

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

18.09.2007 23:57
#22 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

Zitat von Trollkind
katinka du bist also der meinung, dass deine kirche nicht in luxus schwelgt?
wobei luxus auch wieder interpretationssache ist.
viele leute nennen schon einen PC luxus..........
mano, mach dir doch nichts vor, nenne mir eine kirche, religion, einen priester der in armut, ohne luxus, lebt!
kann es sein, dass du mit geschlossenen augen in einer phantasiewelt rumgeisterst u du dir nur alles schönredest?


Doch liebe Martina.
Da wo Katinka hingeht, das ist eine Freikirche, die nicht nur ohne Luxux lebt, sondern bei den Banken eine ganze Menge Schulden hat.
Ich weiss das, weil ich mich bei dieser Vereinigung auch ab und zu engagiere.

Du siehst, ich hab "Vereinigung" geschrieben, denn das Unternehmen Kirche, Religion usw. hat mit echtem und wahrem Glauben nicht das Geringste zu tun. (Die "Vereinigung" ist übrigens keine Sekte, sondern Mitglied in der "evangelischen Allianz", wie z.B. Stadtmission, Heilsarmee und auch die evangelische Amtskirche).
Es gibt da zwei Pastoren, und die werden nach Bundesangestellten-Tarif bezahlt, also auch hier kann man nicht von Luxus und unerhörtem Reichtum sprechen.

Auch vom "Rumgeistern in einer Phantasiewelt" kann man da nicht sprechen.
Sonst würde jeder, der von einer Sache überzeugt ist in eine Phantasiewelt herumgeistern.

Vermutlich hast Du mit dem "Unternehmen Kirche" schlechte Erfahrungen gemacht.

Gerne würde ich mal mit Dir darüber diskutieren.

LG, Hans-Otto

Meine Homepage "erLeben"
per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2007 10:57
#23 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten
du ich habe nichts gegen gläubige menschen, diese diskussion hatten wir.
schulden heisst auch nicht, dass kein "luxus" herrscht.
aber ich habe halt den eindruck, dass sie in einer religiösen phantasiewelt lebt, das allein
führe ich auf ihre beiträge zurück.
aber will keine lästereindruck hinterlassen, da sie sich nicht äussert dazu im moment:-)

und luxus ist immer eine interpretationssache, stehe ich hinter einer "sache" egal welcher, akzeptiere ich die auch,
sicher würde ich auch dann über dieses "sache"meckern , wenn ich nicht dahinterstehen würde.
egal ob kirche, sekte, vereinigung.

jedem das seine, so wie er es mag.

wer freunde ohne fehler sucht...
bleibt ohne freunde

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2007 10:57
#24 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

ups wenn du über kirche oder religionen mit mir diskutieren magst, hab jeder zeit offene augen, ohren und tippwillige finger :-)

wer freunde ohne fehler sucht...
bleibt ohne freunde

Katinka ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2007 20:55
#25 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten
Liebes Trollkind,

ich weiß ja, dass du es mit der Kirche nicht hast.....
ich verstehe dich, habe so eine Zeit auch durchgemacht...

Wir freien Christen in der evangelischen Allianz leben von dem
unerschütterlichen Glauben an Jesus und das er unser Erlöser ist....

Ich selber habe keinerlei Luxus....
ich werde versorgt von unserem Herrn,
wie es in der Bibel steht.....
Ich habe keine Schulden, der Kühlschrank ist immer voll
und ich habe eine gemütliche Wohnung und freue mich über
Kleinigkeiten.....
Ich fahre Fahrrad wo andere Auto fahren....

Ich bin meinem Gott so dankbar, dass ich aus Höllenqualen hier
auf der Erde beschützt worden bin und eine sehr liebe Tochter
habe, die es nicht einfach hatte....

Wir können an Schrecklichem reifen und zu Gott kommen oder
weiterhin mit Hass und Unversöhnlichem im Herzen leben....


Wenn du dich informieren willst, lies das Buch Hiob aus der Bibel....
Oder das neue Testament...oder oder....
Wenn nich dann nich....

Liebes Trollkind,

es sind schon viele zu Jesus gekommen durch furchtbare Erlebnisse
im Leben....
Auch traumatische Erlebnisse.....
Wir leben in keiner Scheinwelt oder Kuschelchristentum....


Ich mag dich von ganzem Herzen....

Wenn ich dir zu direkt bin, Hans iss nen janz lieber Christ...
der iss für dich da....

Sei lieb gegrüsst und gedrückt
deine Katinka

Der Herr segne dich und behüte dich auf all deinen Wegen....

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

04.11.2007 17:46
#26 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

Mein Beitrag war übrigens nicht anders gemeine als
"wer den ersten Stein wirft"
Ich mag eben diese Werfer nicht. Auch nicht die "Pauschalwerfer", die von irgendwoher irgendjemanden zitieren. Zitate sind in dieser Welt auch nicht immer so richtig. Dafür ist die Medienwelt einfach zu schnell und bekanntheitsheischend geworden. Ich warte inzwischen lieber ab. Ein Urteil irdischerseits gibt es übrigens per Gericht - und das andere Urteil, dem werden wir uns beugen müssen. Auch diejenigen unter uns, die jederzeit mal schnell was aus dem Ärmel zaubern möchten, um einen Effekt zu erhaschen. Nichts für ungut, aber manchmal lasse ich die Hand an meiner anderen Wange einfach abprallen. Es steht nichts in der Schrift, dass sich jemand zusammenschlagen lassen soll.

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

05.11.2007 15:58
#27 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

Der werfe den ersten Stein.......
in der Presser wird sehr viel mit Steinen geworfen.
Ich greife da einfach mal einige Themen auf, die in diesem Forum dirkutiert werden.
Da sitzt ein deutscher Jugendlicher im türkischen Knast. Mißbrauch oder nicht ist die Frage. War es Mißbrauch - und im Sinne welcher Kultur??? Egal, wenn das Mädchen mißraucht wurde im Rahmen ihrer kulturellen Erziehung, dann ist das schlimm für das Mädchen, wenn nicht, dann ist das schlimm für den Jungen, der da in einem sicherlich nicht so humanem Knast sitzt, wie in seinem Heimatlang.
Das verschwundene Kind in Portugal. Wer war das. Hatten die Eltern nichts damit zu tun, dann sind die Ermittlungsmethoden gerade für die Eltern besonders schlimm.
Ich glaube nicht, dass wir uns anmaßen sollten in irgendeinem dieser oder auch anderer Fälle, nur weil wir mal irgendwo irgendwas gelesen haben, öffentlich ein Uteil zu fällen. Wer nichts weiß, der sollte schweigen.
Langsam wird mir klar, warum mich ein Redakteur für seine Zeitung haben wollte - es war ein älterer Herr, der gesehen hat, was das an Schlammschlachten folgen wird. Ich hatte gerade eine mit einem knappen und präzisen Beitrag beendet. Er wollte, dass jemand in exakt seine Fußstapfen tritt. Irgendwonher irgendwie aus den Zusammenhang gerissene Behauptungen sind bestimmt nicht das, was diese Welt vorwärts bringt.
Und, er hatte auch recht damit, dass man sich manchmal für einige Zeit einfach zurückziehen muß, um einfach mal seine Gedanken kreisen zu lassen. Nebenbei gewinnt man dabei auch seine alte Tatkraft zurück.
Ich hab damals ein Opfer geschützt. Wenn es mißbraucht wurde, dann brauchte es Ruhe, wenn es nicht misbraucht wurde, dann brauchte es auch Ruhe. Auch da wurde einfach mal was an die Öffentlichkeit gezerrt, nur um Mehrheiten in einen Wahlkampf zu bringen. Nur, was bringt das für einen jungen Menschen??? Ganz bestimmt nichts gutes für den weiteren Lebensweg. Warum ich so geschrieben habe damals und heute? Weil ich mich in diese Situation hineinversetzen konnte. Nein, lieber leolingami, nicht die Tatsache, dass man irgendwann geheiratet und eine Familie mit Kindern gegründet hat macht einen urteilsfähig. Jeder Depp kann Kinder zeugen. Es ist die Erfahrung des Lebens, die eine Sichtweise ermöglicht. Ich kann ganz bestimmt nichts dafür, dass dieser geschundene Körper keine Kinder mehr zur Welt bringen konnte. Aber er ist das Medium, das meinen Geist durch diese Welt trägt. Ich bin versöhnt mit diesem Körper, er trägt mich. Er ist nur eine Hülle, nicht mehr und nicht weniger. Und er macht mich zu einem Bestandteil dieser Gesellschaft. Ich weiß, dass viele Männer damit Probleme haben, einer irgendwann mal mißbrauchten Frau zu begegnen. Aber die Ursache dieser Probleme sollte Mann dann bitte nicht bei mir suchen. Wenn das eine Anklage dastellen sollte, dann hab ich die nicht ausgesprochen. Und wenn sich jemand angeklagt fühlen sollte, dann sollte er sich fragen, warum das so ist. Zu deiner Erleichterung - auch da gibt es zwei Möglichkeiten. Nur eine davon ist in seinen Gedanken und seinem Handeln wirklich schuldig. Die andere würde auch von mir in Schutz genommen werden, weil sie auch nichts dafür kann. Den Weg - den muß jeder Mann selbst für sich entscheiden. Und wenn ich das so schreibe, dann weiß ich sehr genau, dass die Dunkelziffer sehr, sehr hoch ist.
Aber eine Regel sollte immer gelten - wer nichts wirklich weiß, der weiß auch nichts und sollte einfach den Schnabel halten. Und wer auf irgendwas irgendwoher aus dem Net zurückgreift, der hat ganz sicher nicht recherchiert. Der sollte auch ganz einfach den Schnabel halten.
LG Kräuterfee

Kochmauserl Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.615
Punkte: 36.638

06.11.2007 10:56
#28 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

Es sind teilweise harte Worte, aber dahinter merkt man auch dass du dir Gedanken machst.

Weißt du Iris, es ist halt eben so, dass wir immer versucht sind uns auf die Seite der Schwächeren zu stellen und darum ist das Mitleid (vielleicht auch bei den Behörden in der Türkei) erstmal auf Seiten des Mädchens gewesen.
Vielleicht oder sogar wahrscheinlich zu Unrecht, denn das Mädchen hatte ja sofort ausgesagt, dass es nicht missbraucht wurde. Alles andere ist eine für den Jungen verhängnisvolle Verschleppungstaktik von Seiten der Eltern oder der Polizei . . . wir wissen es nicht genau.

Im Falle Maddie ist es auch so alle möglichen Spuren führen laut Berichte immer wieder zu den Eltern. Haben die ihre Tochter tatsächlich auf dem Gewissen? Wird es jemals zweifelsfrei ermittelt werden können? Auch das wissen wir nicht.

Ist man klüger wenn man Kinder in die Welt gesetzt hat?
Wenn der Vater seinem täglichen Erwerb nachgeht, kann man davon sicher nicht sprechen, aber auch die Mütter die sich den ganzen Tag mit ihrem Nachwuchs beschäftigen haben die Weisheit nicht gepachtet. Insofern liebe Iris ist es für dich zwar bedauerlich, dass du keine eigenen Kinder hast, aber alleine die Tatsache, dass du guten Kontakt zu fremden Kindern hast lässt schon ahnen was für eine tolle Mutter du gewesen wärst. Also gräme dich nicht.
Nur Gott alleine weiß warum es so ist.

Zu deiner "Hülle": was hast du daran auszusetzen?
Du bist schließlich keine 18 Jahre mehr und hast schon viel geleistet in deinem Leben. Dafür müssten andere noch mal auf die Welt kommen um dein Pensum zu erreichen.
Was du allerdings bräuchtest ist ein Wellnessurlaub ganz ohne Mann, vielleicht mit ein paar Freundinnen (so wie die Anja das tat)! Ich kann dir das nur empfehlen . . . es ist himmlisch. Ich hab das früher jedes Jahr einmal gemacht. Eine Woche hat mehr Erholungswert wie drei Wochen Urlaub. Weißt du überhaupt wie sich Urlaub anfühlt???
Natürlich ist das eine Zeit- und Geldfrage.


Lieben Gruß vom Kochmauserl

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2007 19:12
#29 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten

Zitat von Kochmauserl
es ist halt eben so, dass wir immer versucht sind uns auf die Seite der Schwächeren zu stellen und darum ist das Mitleid (vielleicht auch bei den Behörden in der Türkei) erstmal auf Seiten des Mädchens gewesen.
Vielleicht oder sogar wahrscheinlich zu Unrecht, denn das Mädchen hatte ja sofort ausgesagt, dass es nicht missbraucht wurde. Alles andere ist eine für den Jungen verhängnisvolle Verschleppungstaktik von Seiten der Eltern oder der Polizei . . . wir wissen es nicht genau.


Eben, wir wissen es nicht genau.
Die erste Aussage des Mädchens kann auch auf Drohungen der Jungen ihr gegenüber zu Stande gekommen sein.
Zu Hause fühlt sie sich sicher, und sagt nun vielleicht die Wahrheit.
Ich könnte das gut verstehen. Wenn so etwas aus einem Flirt heraus geschieht, fühlt man sich erst mal schuldig.
Aber wenn du auch jemandes Kuß erwiederst, heißt das noch lange nicht, das er dann das Recht hat dich zu vergewaltigen.
Und die liebe Umwelt hat zu oft noch Mitleid mit dem Täter.
Glaubt mir, ich weiß wovon ich spreche.
Ich hatte nur Glück, das mein Suizidversuch rechtzeitig entdeckt wurde, und ich dadurch mit Hilfe einer Psychologin
dieses furchtbare Erlebnis verarbeiten konnte.
Allerdings hat mein Geburtstag jedes Jahr einen bitteren Beigeschmack.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

07.11.2007 16:31
#30 RE: Man sollte es nicht für möglich halten, aber es stimmt... Zitat · antworten
Ich kenne den Moment, auf einer Brücke zu stehen, auf die man sonst nicht aus Höhenangst steigen würde sehr gut. Ich kenne die Kreidekreise, die ich dann unten gesehen hab. So ein Kreidekreis hat mir zurückgehalten - nichts aber auch wirklich nichts anderes mehr. Aber, es ist einfach gut zu wissen, dass ich nicht die einzige hier bin, die jemals bis an diesen Abgrund gestiegen ist. Der Abgrund ist tief, das weiß ich, aber ich hab mich so sehr nach diesem Dauerschlaf nach meinen Erlebnissen gesehnt. Meinen Geburtstag feier ich übrigens überhaupt nicht mehr. Möcht ich nicht. Ist mir auch egal, was andere darüber denken, die ihn gerne mit mir feiern möchten. Trotzdem werd ich niemals wegen Pressemitteilungen versuchen, einen Täter ausfindig zu machen. Die Presse schreibt in diesen Zeiten einfach zu viel. Und in meinem näheren Umfeld auch sehr oft dummes Zeug, das überhaupt keinen Hintergrund hat. In dem geschilderten Fall ist das - egal was auch immer war, möglicherweise (kann auch anders sein) Mißbrauch. Wenn es ganz harmlos war, dann ist das Mißbrauch gegen beide. Dann stehen hinterher womoglich beide auf so einer Brücke - und bitte, bitte lasst keinen springen. Wir wissen doch überhaupt nichts wirklich, also sollten diese jungen Menschen doch einfach erst mal in Ruhe gelassen werden. Wenn etwas anderes herauskommt, dann kann doch immer noch jeder seine Meinung äußern.
Mißbrauch ist schlimm - und ich weiß ganz sicher, wovon ich spreche. Aber es kann nicht sein, dass da ein "Penisträger" verurteilt wird, bevor Ermittlungen abgeschlossen sind. Verurteilen darf auch nur ein Gericht nach Feststellen des Tatbestandes. Ich mag keine Steinigungen. Wir mißbrauchten Frauen wurden doch auch schon durch alle Distanzen gesteinigt. Selber Schuld und hastenichtgesehen. Kühles Blut und klarer Verstand - das sind die Dinge, die mich haben leben lassen - und, bitte, bitte laßt nicht verurteilte auch leben. Und, selbst wenn es nach deutschem Recht im Zweifel des Angeklagten ausgeht. Dann bleibt doch nur, den Angeklagten in Ruhe zu lassen und die Betroffene andere Partei so lieb in die Arme zu nehmen, dass sie überhaupt erst nicht auf eine Brücke steigt. Ich war alleine - ich bin draufgestiegen. Das war nur meine eigener Überlenswille, nicht zu springen. Ich hab übrigens eine Pflegetochter mit Mißbrauchsvergangenheit gehabt. Ja, sie ist heute noch Borderliner. Aber solange du selbst nicht den Mund aufbekommst wird ein Täter nicht bestraft. Solange ist er aber auch vor der Gesellschaft unschuldig. Das ist unsere Gesetzgebung. Danach müssen wir leben. Aber wir sind in der Lage, einem Opfer die Kraft mit auf den Weg zu geben, einfach (überhaupt nicht einfach für das Opfer) den Mund aufzumachen. Wir haben zwei Schultern, zwei Arme, zwei Ohren. Ersteres zum Anlehnen, folgendes zum Aufnehmen. Aber was glaubt ihr, wie viele Menschen mit so einer Bereitschaft wird ein Opfer in der heutigen Zeit noch finden?????? Hinterfragt einfach mal euch selbst, ob ihr die Zeit für einen euch in diesem Augenblick noch gar nicht bekannten Menschen aufbringt? Einfach nur mal so??? Seltsam, man soll Zeit für jemand Fremden aufwenden. Ist das wirklich so seltsam? Warum ist das so geworden? Wir begegnen vielen Menschen in unserem Altag. Was wissen wir über den einzelnen. Ist doch alles so anonym wie im Supermarkt geworden (England wird da Deutschland sehr ähnlich sein). Versucht mal einfach nur von einem halben Dutzend die Wünsch (nur die Wünsche, nicht die Sorgen) zu nennen. Und? Da war schnell Ende Gelände, oder? Das Ganze nennen wir nun "Gemeinschaft". In einer Gemeinschaft teilen wir - nur, was teilen wir eigentlich? Gott, schick den Text dem Pastor, ich merk grade, dass das hätte seine Sonntagspredigt sein können. Dabei bin ich nicht mal mehr Kirchenmitglied. Es waren einfach nur Gedanken. Gedanken um eine Umwelt, die ich mir wünschen würde. Und morgen hälte ich wieder 3 kg von der Köstlichen für den ältern Herrn mit dem lustigen Schneutzer bereit, leider keine Minizucchine mehr für die Dame mit dem kessen Hut, am Freitag wirds mit den 5 Bund für den Herrn ewig Witzetreibenden Herrn eng usw. Das Waren 3 Wünsche in 10 Sekunden von mir eigentlich fremden Menschen, die ich ohne Aufforderung erfülle. Nur, weil ich sie sehe. Nach einem Jahr Pause hatte ich die Birnen nicht mehr exakt im Kopf, ob nun 2 oder 3 kg. Es waren 3, aber das heißt, einen Menschen wahrnehmen. Wer einen Pastor oder Pfarrer kannt - darf kopiert und für ihn gedruckt werden. Ich werfe keine Steine - nicht den ersten und nicht den letzten. Liebe Chris, das Lamm schlachte ich nicht - aber ich hab einen schönen Römertopf um einen tollen Braten zu machen. Auch Schestern - nicht nur Söhne - dürfen gerne und jederzeit anklopfen. Die Bibel ist ja auslegungsfähig, wenn man will - und das wollen wir gerne. Ein Wellnessbraten bei schönem Gespräch - und Bachus darf auch locken - Kamin brennt, ist auch Wellness.
Liebe Brockenhexe, der bittere Beigeschmack wird jedes Jahr weniger werden. Dafür wird irgendwann bei dir ein Gefühl des Verzeihens - zumindest der Personen gebenüber, von denen du dir Hilfe erhofft hättest - erfolgen. Manchmal sind die Menschen um uns herum auch einfach nur hilflos, weil sie nicht besser können. Manchmal haben wir sie aber auch nicht an uns herangelassen. Ich hoffe, dass die paar Jahre Altersunterschied zwischen uns auch nur die Jahre des Erkennens sind. Vor einigen ganz wenigen Jahren hab ich das noch genau so gesehen wie du - nur, meinen Geburtstag, den feier ich auch heute noch nicht. Jeden Tag des Jahres, aber ganz bestimmt nicht den.
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen