Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 661 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
Seiten 1 | 2
sonnenblume ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2008 16:16
HITLER geköpft Zitat · antworten

Schon nach wenigen Minuten war Hitler geköpft. Der zweite Besucher, der am Samstagmorgen in die neue Berliner Madame-Tussauds-Ausstellung kam, riss der umstrittenen Wachspuppe kurzerhand den Schädel ab.

Zuvor hatte der 41 Jahre alte Störenfried eine Stunde lang geduldig in der Warteschlange gestanden. Dann ging es ganz schnell. Mitarbeiter konnten die Attacke nicht verhindern. "Es war eine Wette", sagte Frank L. später der "Bild am Sonntag". Bei der Wette sei es aber nicht um Geld gegangen, betonte er. Laut Medienberichten steht der Protestler aus Kreuzberg der linken Szene nahe und war früher Polizist.

"Nie wieder Krieg!"
Gleich zwei Sicherheitsmänner sollten eigentlich dafür sorgen, dass keine Besucher Souvenirfotos mit dem Nazi-Diktator machen - geschweige denn, den umstrittenen Wachs-Hitler anfassen. Doch L. fasste ihn nicht nur an, sondern sprang über die Absperrung, stürzte auf den Schreibtisch zu, riss an der Figur und schrie dabei "Nie wieder Krieg!", wie ein Augenzeuge berichtet. Erst dann seien zwei Wachmänner eingeschritten. Bei dem Handgemenge wurde ein Tussauds-Mitarbeiter leicht verletzt. Als die Sicherheitsleute den Täter endlich im Griff hatten und zurückdrängten, war es bereits geschehen.

Angreifer steht politisch links
Eine Viertelstunde nach der Museumseröffnung kamen Polizisten in drei Streifenwagen herbeigeeilt und nahmen den Vater eines achtjährigen Sohnes fest. Gegen L. wird jetzt wegen Sachbeschädigung an der Figur und Körperverletzung an dem Mitarbeiter ermittelt. "Ich stehe politisch eher links, bin aber kein Extremist", sagte L. der "Bild am Sonntag". Der "Berliner Morgenpost" verriet die Freundin des Mannes, ihr Partner sei in der Nacht zum Samstag "plötzlich aus unserem Bett verschwunden". Auch seinen Hund "Absturz" habe er nicht mitgenommen. Sie habe erst am Samstagmittag von der Attacke erfahren.

Wegen kleinerer Delikte aktenkundig
Laut Medienberichten wurde L. zum Polizisten ausgebildet, quittierte aber bereits vor Jahren seinen Dienst. Ein Polizeisprecher wollte dies am Sonntag aber weder bestätigen noch dementieren. Der lange Zeit arbeitslose L. sei den Beamten bislang nur wegen kleinerer Delikte bekannt, darunter Stromdiebstahl und Schwarzfahren, hieß es. Vorbestraft sei er aber nicht.

"Endlich hat ein Hitler-Attentat geklappt"
Bei vielen löste der Vorfall am Samstag jedenfalls Heiterkeit aus. "Endlich hat ein Hitler-Attentat geklappt", witzelte etwa der Essayist Henryk M. Broder vor dem Eingang. Die Puppe, deren Entwurf und Bau angeblich rund 200.000 Euro gekostet haben soll, war rasch in abgeschlossene Museumsräume gebracht worden.

Aufregung um Wachs-Hitler
Schon vor Eröffnung der Ausstellung hatte die Figur des Diktators für Diskussionsstoff gesorgt. Darf Adolf Hitler nur wenige hundert Meter vom ehemaligen Ort der Reichskanzlei entfernt als Touristen-Attraktion stehen? Er darf, fanden die Veranstalter und beriefen sich dabei auf eine repräsentative Umfrage. Danach wollten die meisten Befragten den Diktator als historische Figur bei Madame Tussauds sehen. In London und in Hamburg werden seit langem Wachs-Hitler ausgestellt, ohne dass es zu vergleichbaren Vorfällen oder Diskussionen kam.

Ansturm auf Ausstellung
Ob die Berliner Figur repariert und wieder im Ausstellungsbereich zu sehen sein wird, ist ungewiss. "Wir werden mit der Geschäftsführung und unseren Anwälten beraten und dann eine Entscheidung treffen", sagte Tussauds-Sprecherin Natalie Ruoß. Dem Besucherstrom tat die "Enthauptung" Hitlers keinen Abbruch. Am Samstag und auch am Sonntagmorgen warteten zahlreiche Besucher vor dem Kabinett auf Einlass, obwohl der Platz des Diktators leer war. "Jetzt hat sich endlich mal einer getraut!", rief eine ältere Frau und eilte weiter.

(aus T-Online/Nachrichten)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Meinung dazu: WARUM stellt man auch so einen verhassten Schwerverbrecher dort auf? Ich hänge mir doch auch kein Foto eines Menschen in die Wohnung, der meine gesamte Familie ausgelöscht hat.............

*************************************************

Liebs Grüßle
Chris


"Sechs Wörtchen nehmen mich in Anspruch jeden Tag:
Ich soll, ich muß, ich kann, ich will, ich darf, ich mag."
Friedrich Rückert (1788-1866),

Fundkatze Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 5.141
Punkte: 13.531

06.07.2008 16:55
#2 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

Zitat von sonnenblume
.

"Endlich hat ein Hitler-Attentat geklappt"


Meine Meinung dazu: WARUM stellt man auch so einen verhassten Schwerverbrecher dort auf? Ich hänge mir doch auch kein Foto eines Menschen in die Wohnung, der meine gesamte Familie ausgelöscht hat.............


Obwohl es "Sachbeschädigung" ist, finde ich es auch gut, was dieser Mann gemacht hat und hoffe, daß diese geschmacklose Wachsfigur nicht mehr repariert und aufgestellt wird.

Es grüßt die Fundkatze

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2008 19:28
#3 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

aber auch hitler gehört zu deutschland,
zur deutschen geschichte...
zur weltgeschichte.
wenns danach geht,ob einer gut oder böse ist,war,
darf so manche figur dort nicht "verwachst" werden.
auch der bush wird dort sicherlich bald zu "bewundern" sein.
ist halt so.

nicht dass einer denkt, ich befürworte hitler...

wer freunde ohne fehler sucht.......
bleibt ohne freunde!

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

06.07.2008 19:35
#4 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten


Richtig liebe Martina - er war eine Gestalt der Weltgeschichte, und sollte auch nicht vergessen werden.

Madame Thoussaud hat dort ja auch Stalin, Heinrich den VII, Idi Amin usw. stehen.
Wenn man nun jeden Verbrecher da entfernen wollte, und nur die "Guten" da lassen, könnte Madame Thoussaud zumachen.

LG, Hans-Otto


per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

06.07.2008 20:37
#5 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

@ Hans und Martina: ich finde ihr habt ja recht - aber es war halt in Berlin und das Geschehen
ist viel "näher" wieder in manchen Köpfen, als wenn Hitler in London stünde!

~ * ~ ♥ ~ * ~ ♥ ~ * ~

Liebe Grüße Bigi

Tu was du willst – aber nicht, weil du musst.
~ Buddha ~





flouwer ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2008 21:03
#6 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

[quote="Trollkind"]aber auch hitler gehört zu deutschland,
zur deutschen geschichte...
zur weltgeschichte.


Ich selber schau mir solche Dinge nicht mehr an, man sollte auch mal vergessen, in anderen Ländern wird auch nicht alles wiedergekaut,
es ist nicht wiedergut zumachen aber einmal sollte auch Schluß sein.

**was ist das Leben ohne Liebe **

Fundkatze Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 5.141
Punkte: 13.531

06.07.2008 22:01
#7 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

Klar gehört dieses Kapitel zur Weltgeschichte, aber es gibt Schwachköpfe die diesen Idioten verehren und seine braune Soße für das Evangelium halten, ohne diese schlimme Zeit mitgemacht zu haben. Die warten doch nur auf eine Gelegenheit, wo sie wieder aufmarschieren können.
Vergessen sollte man nicht, sondern verhindern.

Es grüßt die Fundkatze

Trollkind ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2008 22:37
#8 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

Zitat von flouwer
[quote="Trollkind"]aber auch hitler gehört zu deutschland,
zur deutschen geschichte...
zur weltgeschichte.


Ich selber schau mir solche Dinge nicht mehr an, man sollte auch mal vergessen, in anderen Ländern wird auch nicht alles wiedergekaut,
es ist nicht wiedergut zumachen aber einmal sollte auch Schluß sein.


flouwer, das sehe ich auch so.
irgendwann muss mal schluss sein,und wir sollten mal mehr nach vorne schauen.

wer freunde ohne fehler sucht.......
bleibt ohne freunde!

flouwer ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2008 06:49
#9 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

Zitat von Trollkind
Zitat von flouwer
[quote="Trollkind"]aber auch hitler gehört zu deutschland,
zur deutschen geschichte...
zur weltgeschichte.


Ich selber schau mir solche Dinge nicht mehr an, man sollte auch mal vergessen, in anderen Ländern wird auch nicht alles wiedergekaut,
es ist nicht wiedergut zumachen aber einmal sollte auch Schluß sein.


flouwer, das sehe ich auch so.
irgendwann muss mal schluss sein,und wir sollten mal mehr nach vorne schauen.




so seh ich s auch ich bin ja nun auch nicht mehr die Jüngste, und hab mit den Vorkommen von damals nicht s zu tun,
ich kanns einfach nicht mehr hören, und mit Geld ist das auch nicht wieder gut zu machen (gezahlt wurde jetzt genug) , die Toten stehen nicht wieder auf!
Auch wie Deutsche hatten viele Verluste, diese Soldaten wollten sicher nicht in den Krieg !

**was ist das Leben ohne Liebe **

No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.362
Punkte: 12.304

07.07.2008 16:36
#10 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten
Keiner der Frauen, die als Witwe zurückblieben, wollte dass ihren Männern etwas geschah.
Oder als Invaliden nach Hause kehrten, wie z.B. mein Opa, der mit zarten 21 Jahren ein Auge verlor, die Sehkraft bei restlichen 20% des verbliebenen lag und mit nur noch einem Arm seine drei Familienmitglieger versorgen musste, Fazit:
Meine Omi übernahm die Versorgung.
Schreckliches muss es für die Betroffenen gewesen sein, ganz furchtbar schrecklich
Ich stimme Euch zu, es reicht völlig, wenn als Information in den Geschichtsbüchern geschrieben steht, welch grausame Taten er gemacht hat.
Aus intakten Familien die Menschen entrissen, die eigentlich die Hauptversorger waren.
Aus intakten Familien zurückgebliebene in Not machen.

NIna
"Those who bring sunshine into the lives of others cannot keep it from themselves." –
Diejenigen, die Sonnenschein in das Leben anderer bringen, können ihn nicht von sich selber abhalten.
Sir James Matthew Barrie, 9. Mai 1860 Kirriemuir, Schottland – 19. Juni 1937 London

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2008 17:20
#11 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten
Zitat von Flouwer
In Antwort auf:
Auch wie Deutsche hatten viele Verluste, diese Soldaten wollten sicher nicht in den Krieg !


Aber nach Hitler geschrien hat die Mehrheit!
Vergessen darf man das nicht, damit die braune Brühe nicht wieder hochkommt.
Allerdings mag ich auch keine Vorwürfe mehr hören.
Als Nachkriegsgeneration sind wir ja völlig unschuldig.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:


Nur der kann die Zukunft gestalten, der die Aufgaben der Gegenwart meistert.

Hans-Otto Offline

Administrator


Beiträge: 7.459
Punkte: 10.212

07.07.2008 18:33
#12 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten
Ihr hab alle recht.
Auch Du Heike, dass die Mehrheit damals "Sieg Heil" schrie.

Aber - warum kocht man immer wieder die alte Suppe auf ? Immer mit den Deutschen als die Bösen ?

War der Bombenterror auf deutsche Grosstädte, auf die Zivilbevölkerung besser ? Wo diejenigen, die nicht durch die Explosionen starben bei lebendigem Leibe im Phosphorfreuer verbrannten, besser ?
Was war mit den Vertriebenen in den Ostgebieten ? Wo Hunderttausende von Frauen (vom Kind bis zur Oma) mit Wissen der russischen Heeresleitung vergewaltigt wurden ?
Wo unschuldige Menschen der Zivilbevölkerung gefoltert und hingemetzelt wurden ?
Wo Rot-Kreuz-Schiffe mit Zehntausenden von Menschen versenkt wurden (bekanntestes Beispiel das Schiff Wilhelm Gustloff, wofür der verantwortliche U-Boot-Kommandant auch noch geehrt wurde) ?

Oder anders Beispiel aus meiner direkten Umgebung: Mein Vater war LKW-Fahrer in einer Bäckerei-Kompanie. Er hatte also nicht mal ein Gewehr in der Hand - 1948 ist er nach 3-jähriger Gefangenschaft in russischer Gefangenschaft elend ver...gestorben.

Krieg ist ein Drecksgeschäft und keiner, wirklich keiner geht daraus mit weisser Weste hervor.

Hans-Otto

per aspera ad astra
(über rauhe Pfade zu den Sternen)

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2008 19:41
#13 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

Eben deshalb muß man ihn verhindern.
Was auch heißt aus Fehlern lernen.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:


Nur der kann die Zukunft gestalten, der die Aufgaben der Gegenwart meistert.

flouwer ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2008 20:02
#14 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten
Zitat von Brockenhexe
Zitat von Flouwer
In Antwort auf:
Auch wie Deutsche hatten viele Verluste, diese Soldaten wollten sicher nicht in den Krieg !


Aber nach Hitler geschrien hat die Mehrheit!
Vergessen darf man das nicht, damit die braune Brühe nicht wieder hochkommt.
Allerdings mag ich auch keine Vorwürfe mehr hören.
Als Nachkriegsgeneration sind wir ja völlig unschuldig.



Ja warum haben sie geschrien ? Weil es keine Arbeit gab und Hitleer hat Arbeit versprochen und gehalten,
sein Größenwahn die Weltmacht zu haben das kam erst später !

]Krieg ist so unnötig wie ein Kropf[

**was ist das Leben ohne Liebe **

Brockenhexe ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2008 00:28
#15 RE: HITLER geköpft Zitat · antworten

Hast du auch mal überlegt was das für Arbeit war?
Die Autobahnen wurden gebaut, damit die Truppen schneller vorrücken konnten.
Rüstungsindustrie
Bekleidungsindustrie für Uniformen
Es lief von vornherein auf den Krieg hinaus.

Liebe Grüße
Brockenhexe (-:


Nur der kann die Zukunft gestalten, der die Aufgaben der Gegenwart meistert.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen