Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.558 mal aufgerufen
 www.Bewegung - wobei,womit,wodurch
Seiten 1 | 2
Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

21.01.2007 02:15
Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten
Da ich mit Sicherheit weiß, dass manche von euch unter Nackenproblemen leiden, hab ich euch so manches zusammengetragen. Das meiste aber stammt aus Büchern ("Der Nacken gesund und schmerzfrei" "Körperwahrnehmung und Schmerzbewältigung) und Kursinhalten von meiner geschätzten Ausbilderin Dr. P. Mommert-Jauch (Sport- und Gesundheitswissenschaftlerin, Lehrbeauftragte an der UNI Konstanz u. Karlsr. etc.)

Unsere Aufrichtung vom Vierfüßler zum Zweibeiner führt zu Statikproblemen der Wirbelsäule, die in Verbindung mit alltäglichen Fehlbeanspruchungen die Halswirbelsäule (HWS) stark belasten. Ihre Bauweise und Funktion machen sie besonders störanfällig. Sie trägt den relativ schweren Kopf und balanciert und bewegt die dazugehörigen Muskeln. In dem Übergangsbereich zwischen der mobilen HWS und der relativ starren BWS (Brustwirbelsäule) entstehen durch eine vorgeneigte Kopfhaltung hohe Belastungen, die sich auf den Nacken, den Kopf und die Arme auswirken.

bei aufrechter Kopfhaltung ---> Belastungsdruck in der unteren HWS = 6,8 Kg
bei vorgeneigter Kopfhaltung ---> steigt der Druck auf mehr als das Dreifache (21 Kg) an


Tagtäglich leisten viele Muskeln (welche? fragt mich!) Schwerstarbeit.Sie kämpfen ständig gegen den Einfluss der Schwerkraft an. Die vorgeneigte Kopfhaltung, das unnötige Hochziehen der Schultern sowie eine Haltung mit nach vorne arbeitenden Armen lassen Nacken- und Kopfmuskeln unter Dauerspannung arbeiten. Daneben gibt es Muskeln, die nicht zum Einsatz kommen und so immer schwächer werden - verkümmern. DAs Gleichgewicht der Muskeln ist in eine Schieflage geraten. Die Verkürzungen bzw. Verspannungen der Muskulatur führen zu einer nach vorne eingefallenen Haltung und einem "Hohlkreuz" in der HWS.

Eine regelmäßige Muskelhygiene (ja, auch die Muskeln müssen gepflegt werden) mit Stabilisations-, Kräftigungs- und Dehnübungen verhilft euch zu einer aktiven Körperhaltung mir einer ausgewogenen Balance des Kopfes und einer damit verbundenen Verringerung eurer Beschwerden.

Ein verhängnisvolles Dreieck: Kopf, Nacken, Schulter- diese Bereiche sind eng miteinander verbunden. So ist es durchaus möglich, dass Schulterschmerzen von Halswirbelsäulenproblemen herrühren und Nackenverspannungen ihre Ursache in falschen Armbewegungen oder auch in einer Fehlfunktion der Kiefergelenke haben. Außerdem werden sie teils aus derselben Quelle nervlich versorgt; d.h. Beschwerden können auch ausgelöst werden, durch gereizte Nervenbahnen, die in der HWS entspringen.

Ich glaube das reicht erstmal....

In der Hoffnung, dass ihr alles gründlich gelesen habt, und ich beruhigt ins Bettchen gehen kann (nachdem ich es das 2.x schrieb....schnief...) schick ich euch noch liebe Grüße und wünsche euch einen wunderbaren Sonntag!

Tigerlilie Bigi
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.

Jüdisches Sprichwort

sandalwood ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2007 17:18
#2 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

hallo, was mir linderung verschaffe, mit meinen nacken- schulterproblemen, wenn ich das hier her schreiben darf, war feldenkrais und yoga. zeitweise war ich extrem verspannt und habe total schlecht geschlafen.. mit den uebungen habe ich zumindest einen sanften ausgleich.

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

30.01.2007 19:39
#3 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

...natürlich darfst du das hier schreiben...danke dir dafür!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.
Jüdisches Sprichwort



No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.363
Punkte: 12.309

30.01.2007 21:21
#4 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

Ich kann auch noch Infrarot-Licht für 20min. pro "genervte" Stelle empfehlen.
Für den Fall, dass gerade der "Masseur" nicht zur Hand ist, ist dies die erste Lösung in der Not.
Hab´s ausprobiert und für gut befunden!
Liebe Grüße,
No Problem
es sagte die unreife Liebe: Ich liebe Dich, weil ich Dich brauche...
es sagte die reife Liebe: Ich brauche Dich, weil ich Dich liebe...
(Erich Fromm)

veetina ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2007 17:58
#5 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Eine regelmäßige Muskelhygiene (ja, auch die Muskeln müssen gepflegt werden) mit Stabilisations-, Kräftigungs- und Dehnübungen verhilft euch zu einer aktiven Körperhaltung mir einer ausgewogenen Balance des Kopfes und einer damit verbundenen Verringerung eurer Beschwerden.


Ich habe festgestellt, dass ich bei weitem nicht mehr so verspannt bin, seitdem ich wieder regelmäßig walken gehe und die Übungen von Bauch-Beine-Po mache.
Vorher mußte mein armer Mann mich immer sonntagabends beim Tatort massieren. Nun ist er in Ehren entlassen. Da sind keine Verspannungen mehr, obwohl ich doch oft am PC sitze und schreibe.

Liebe Grüße von
Tina

morgen ist auch noch ein Tag!

Husky ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2007 12:30
#6 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

Mir hat ein Sportmediziner mal volgende Übung empfolen:
Vor eine Wand stellen, den Kopf an die Wand, so dass der Körper schräg nach hinten fällt, so halten ca. 30 sec. kann auch länger, man sollte es nur nicht übertreiben. Zusätzlich kann man noch in jede Hand eine Wasserflasche nehmen, um die Schultern runter zu ziehen.

______________________________________________

Lebe dein Leben, denn du hast nur das Eine!

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

16.02.2007 12:37
#7 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

...danke Husky...probier ich nachher grad mal aus! Schönen Tag...bye

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.
Jüdisches Sprichwort



kaefer Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 3.874
Punkte: 4.003

16.02.2007 14:03
#8 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten
noch ein tip
bei der Arbeit auf einen ball sitzen , und eine Massage mit dem "Igelball " ist auch gut .
igendjemand hat doch auch was mit Walking zu tun .Richtiges Nording -Walking bringt auch was ,aber fragt die Frachfrau ,oder geht in einer Kurs
Liebe Grüße Kaefer
Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

22.02.2007 13:37
#9 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten
Ich möchte euch ab und an ein paar gute Übungen für den Nackenbereich vorstellen, welche ihr ohne Probleme (und ohne Aufsicht) nachvollziehen könnt! Falls ihr etwas nicht versteht, so fragt ruhig nach oder besorgt euch ne Webcam, ich zeigs euch dann

Macht jede Übung zu Anfang 5 mal und steigert euch bis zu 8 mal - ihr könnt das sehr gut mal zwischendurch am PC einbauen!

Lockerung der Nackenpartien

Für alle Übungen setzt ihr euch entweder aufrecht hin, ohne sich anzulehnen, oder ihr steht mit hüftbreiten und leicht gebeugten (kleiner Knick in die Kniekehle) Beinen. Die Schultern hängen, der Kopf ist gerade, der Blick nach vorne gerichtet. Atmet ruhig und langsam ein und aus.
Alle Übungen bitte nicht ruckartig ausführen.

Die Schildkröte schnappt nach dem Salat

Zunächst bei jedem Ausatmen den Kopf horizontal (waagrecht) nach vorne schieben, beim Einatmen den Kopf zurücknehmen. Die Schultern nicht mitnehmen!!! Dann auf 3 Atemzüge (d.h. ein- und ausatmen) den Kopf nach vorne und auf 3 Atemzüge wieder zurückbewegen. Die Dehnung am Bewegungsende einen Atemzug lang halten (gute Übung gegen ein Doppelkinn)

Nein sagen

Dazu den Kopf locker nach unten hängen lassen. Nun in kleinen Pendelbewegungen aus dem Nacken heraus hin und her bewegen.

Huldvoll grüßen

Einatmen, dabei den Kopf langsam nach links drehen bis zur Schulter. Der Blick folgt der Bewegung. Mit dem Kopf nun zur Schulter hinunter nicken.Ausatmen, Kopf anheben und ihn langsam zur Mitte zurückdrehen. Die Übung nun zur rechten Schulter wiederholen.


Übrigens: ein Kopfkreisen wie man es von früher kennt , sollte man heute nicht mehr machen. Nur noch über vorne kreisen, nicht über hinten. Eure Halswirbel nutzen sich im Alltag genug ab, dazu brauchen wir diese Bewegung nicht zusätzlich ausführen.

Falls es zu Anfang etwas knirrschen sollte im HWS-Bereich, so macht trotzdem die Übung weiter. Grade dann braucht ihrs! Soll auch gegen Kopfschmerzen helfen - hab es noch nicht probiert!
Wünsche euch viel Spass und einen entspannten Nacken

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.
Jüdisches Sprichwort

Blueyes Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.594
Punkte: 1.797

24.02.2007 23:34
#10 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

Hallo Bigi.

Danke für Deine Anleitungen. Mach weiter so. Glaube schon, dass sie gerne gemacht werden. Und wir froh sind über ein paar gute Tips von Dir.

Mach weiter so. Ich nehme sie gerne in Anspruch.

Gruss Blueyes

Das Licht ist in die Welt gekommen, aber die Menschen liebten die Dunkelheit mehr als das Licht.

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

25.02.2007 00:13
#11 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

danke Blueyes kommt bald wieder was...lernt erst mal diese Übungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.
Jüdisches Sprichwort



hexi66 ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 12:42
#12 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

Hallo liebe tigerlilie

Hab gerad die Übung gemacht und: es knackt überall in der Halswirbelsäule

Werde diese Übung wohl jetzt täglich öfters machen, ich denke das hilft auf jeden Fall.
Danke Dir dafür

lg hexi

--------------------------------------------------
Jeder Tag an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

04.05.2007 17:19
#13 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

ihr findet erst mal weniger klassische Übungen unter

IDEOKINESE
auch für den Schulter-/Nackenbereich! Andere Übungen - eben die so genannten klassischen Nackendehnübungen findet ihr genug im www!! Oki!

Hier in diesem Threat würde ich dann lieber noch auf die Ursachen solcher Nackenverspannungen eingehen und wie man diese beheben kann - wenn ihr wollt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Lächeln ist ein Licht, das sich im Fenster eines Gesichtes zeigt und anzeigt, dass das Herz daheim ist.




No problem Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11.363
Punkte: 12.309

04.05.2007 20:13
#14 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

hi, liebe Bigi, hab die Schildkröte durch einen akuten Nackenverspanner angewandt
wow!
Wie neu!
Danke Dirlich für diesen empfehlenswerten Tip!

NINA

AllEs WiRd GuT

Tigerlilie Offline

Administrator


Beiträge: 5.320
Punkte: 5.730

04.05.2007 20:53
#15 RE: Den Nackenproblemen auf der Spur Zitat · Antworten

TOLL! Das freut mich jetzt echt liebe Nina, dass dir das half! Dann merk dir die Schildkröte

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LG Bigi

Das Lächeln ist ein Licht, das sich im Fenster eines Gesichtes zeigt und anzeigt, dass das Herz daheim ist.




Seiten 1 | 2
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz