Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 1.987 mal aufgerufen
 Tagesgeschehen und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
hexi66 ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2007 21:20
#31 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

Uihuihuiii, das ist ein sehr heikles Thema!!!!

Ich stimme Kochmauserl da voll und ganz zu: auch nach 26 Jahren hat sie noch Kontakt
zur "alten" Welt........klar RAF gibt es in dem Sinne nicht mehr, aber genug andere Sch..-
Organisationen!!!

Memoiren schreiben: Ist ein Witz oder??? Mein Leben als Mörderin??? Mein Leben im Knast ???
Halloooooooo...

Dein Zitat:
Die opfer sind tod, dehnen hilft es auch nicht mehr wenn M. hinter gefängnissmauern verfault
.
Doch, sicherlich. Und "verfaulen" ist noch viel zu gnädig ausgedrückt!!!
Ich möchte keinen Angehörigen so verlieren, und ich weiss auch nicht wie ich nach 26 Jahren noch reagieren würde........

Es sind und bleiben Mörder..... auch nach so vielen Jahren.

Das war meine Meinung zu diesem Thema.......

LG hexi





Jeder Tag an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)

Tyskern ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2007 22:03
#32 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten
hei, na klar äussere ich hier meine ehrliche meinung.
Wie ich heute in den nachrichten hörte, hat Mohnhaupt schon vor, sich auf eine nicht öffentliche art mit hinterbliebenen auseinanderzusetzen und sich zu entschuldigen.

Und was deinen vergleich angeht... wenn ich zu den führenden eliten, ob wirtschaftlich, politisch oder militärisch gehören würde wäre mir das risiko bewusst, das es leute geben könnte die mich zur ihrer zeilscheibe erkoren haben könnten, weil ich eben das system representiere was dehnen nicht passt. das selbe gilt in meinen augen für gutbezahlte leibwächter.Von einem leibwächter der diesen beruf gewählt hat und nicht damit rechnen muss schaden an leib und leben zu nehnmen habe ich bis jetzt noch nicht gehört.es sei den er ist hollywoodschauspieler.
Zu wem nach "draussen" ehemalige RAF-Mitglieder kontakte pflegen sollen weiß ich nicht.Die RAF hat sich `98 aufgelöst (mit ausdrücklicher zustimmung von Mohnhaupt), andere linksextremistische kampf - oder terrororganisationen sind mir nicht bekannt.

Es ist gut vorstellbar das die hinterbliebenen der polizisten,leibwächter und wirtschaftseliten keine freilassung beführworten. Aber strafrecht liegt in erster hand beim staat, und das ist gut so. Ansonsten hätten wir lynchjustitz. Und im grundgesetz steht nun mal: Die würde des menschen ist unantastbar! Und das gilt eben für alle.
Und zu einem demokratischen system das sich auf christlich-abendländiche werte stützt, gehört eben auch das gewähren des gnadenrechts. Und man kann ja hier nicht behaupten, das man es damit eilig hatte. Wenn der deutsche staat erkennbare unterschiede bei der rechtssprechung oder straffumsetzung zu machen gewillt wäre, gar der rache raum einzuräumen,bin ich froh nicht in so einem land leben zu müssen.

Gleiches recht und gleiche konsequenz bei der strafumsetzung für ALLE !
Eddie1961 ( Gast )
Beiträge:

12.02.2007 22:08
#33 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

Mohnhaupt wird nicht aufgrund eines Gnadenrechtes entlassen, sondern sie hat ihre Strafe abgesessen. Christian Klar ist auf eine Begnadigung unseres Bundespräsidenten angewiesen, weil seine Entlassung erst für 2009 ansteht.
Dies nur zur Richtigstellung der Rechtslage.

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

12.02.2007 22:40
#34 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

Vor dem Grundgesetz sind wir ALLE gleich. DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR. Das haben wir uns in unserem Land hart erkämpft, und das ist auch gut so wie es ist. Allerdings hätte ich es als sehr positiv empfunden, wenn Frau Mohnhaupt sich bei den Angehörigen der Opfer entschuldigt hätte. Ich kann aus eigenen Erfahrungen sagen, dass selbst der Tot eines Täters keinerlei Besserung des eigenen Gefühls bringt. Ich bin selbst Opfer. Der Täter ist seit einigen Jahren tot. Ich hätte es aber sehr begrüßt, wenn er sich einmal entschuldigt hätte, anstatt seine Opfer weiter zu erniedrigen. Ich war nicht das einzige Opfer. Ohne diese Entschuldigung fehlt mir leider auch die Grundlage, diese zu gewähren. Nun liegt sein Grab auch noch neben dem Familiengrab meiner Vorfahren. Es ist mir bis heute nicht möglich, dieses Familiengrab aufzusuchen, weil mir seins dann auch in Auge fällt. Er ist einfach gegangen, ohne mir die Möglichkeit des Verzeihens überhaupt zu geben. Mit einer Entschuldigung sähe das sicher ganz anders aus, weil mein abschließender Eindruck in dieser "Sache" dann ein anderer gewesen wäre. Das einmal aus der gefühlten Sicht eines Opfers. Ich weiß, dass man sich da nicht wirklich hineinversetzen kann, wenn einem so etwas nicht passiert ist. Ich hätte gerne verziehen, wenn ich die Möglichkeit dazu gehabt hätte. Schon meines eigenen Frieden willens. So bleibt es leider offen im Raum stehen. Ich halte daher auch viel von den geführten Täter/Opfergesprächen. Es hilft auch dem Opfer.

Tyskern ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2007 22:40
#35 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten
Du meinst auf bewährung entlassen.
Ansonsten wäre ja das theater darum total überfluessig.
Tyskern ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2007 22:44
#36 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten
@ Kräuterfee,
das kann ich hundertprozentig unterschreiben !
Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

12.02.2007 22:56
#37 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

@ tyskern, es wird auf diesem Bereich in Deutschland immer noch viel zu wenig getan. Als ich das erste Mal von Täter/Opfergesprächen gehört habe, war ich auch etwas erschrocken. Aber es gibt Gedanken, die muß man erst mal sacken lassen. Dann sieht es ganz anders aus. Und solche Gespräche werden ja auch in fachkompetender Begleitung geführt. Ich glaube, das kann dann beiden Seiten viel bringen.

Tyskern ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2007 23:13
#38 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

inmeinen augen letztendlich der einzige weg. alles andere hat weder was mit rehabilitation bzw. aufarbeiten auf opferseite zu tun.wenn man nicht ins mittelalter zurück will.
allerdings nicht so wie das augenscheinl. einige psychologen tun, die wirklich gefährliche straftäter völlig falsch beurteilen und wieder auf die menschheit loslassen.

Christian1962 ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2007 23:21
#39 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

hallo

Täter/Opfergesprächen

finde ich auch sehr gut.....
wenn es da zur aussprache , entschuldigung kommt
und echte glaubhafte reue gezeigt wird vom täter....

halte ich für ein ganz spannendes thema

gute nacht..

chris

Christian 1962

Ich liebe das Leben.

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

12.02.2007 23:39
#40 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

@ Tyskeren, gerade diese falsch beurteilten Typen sind die, die mir das angetan haben, was mir passiert ist. Aber darüber werde ich wohl noch ein neues Thema eröffnen. Die Möglichkeit der Gnade und Begnadigung muß aber tatsächlich eine Möglichkeit in unserer Gesellschaft bleiben. Das hat nicht mit kranken Typen zu tun, bei denen eine Fehlsteuerung im Kopf besteht. Es macht keinen Sinn für einen nach westlichen Werten erzogenen Menschen, andere Menschen bis zum Verrotten zu demütigen. Ich weiß nicht, ob ich in meinem Denken überhaupt noch typisch deutsch bin, oder ob ich nicht schon sehr viel aus deiner neuen Heimat übernommen habe. Irgendwie bleibt da auch jedes Jahr ein Stück mehr von mir und meinem Herzen hängen. Der Umgang mit Menschen ist dort schon ganz anders, als in Deutschland.

Tyskern ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2007 00:47
#41 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

@kräuterfee, bin überrascht! Stimmt.
der mensch und seine wesentlicheren bedürfnisse haben hier einen anderen stellenwert.

Christian1962 ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2007 07:25
#42 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

gutenmorgen,
wenn das stimmt möchte ich mal norwegen und schweden kennen lernen.

guten morgen


grüße aus bonn

chris

Christian 1962

Ich liebe das Leben.

Kräuterfee Offline

im alpinen Olymp


Beiträge: 1.894
Punkte: 2.099

13.02.2007 17:43
#43 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

Ja, Christian, das trifft zu. Der Mensch und seine Bedürfnisse haben dort einen wesentlich höheren Stellenwert, als bei uns. Familienleben hat einen sehr hohen Stellenwert - besonders die Kinder. Die Kindergartengruppen (übrigens mit höheren Beiträgen als bei uns) und Schulklassen sind wesentlich kleiner als bei uns. Wahrscheinlich resultiert daraus auch die größere Sozialkompetenz der Menschen. Leider wirst du davon in einer Reisegruppe aber nichts mitbekommen. Das merkst du erst, wenn du unter den Menschen lebst - am besten auch die Sprache sprichst. Dann ist sowieso sofort das Eis gebrochen. Und wenn du es dir dann noch verkneifst, Lebensmittel aus Deutschland mitzubringen (weils bei uns ja billiger ist), sondern im Land einkaufst, wirst du noch ein bischen mehr Anerkennung finden. An manche Lebensmittel mußt du dich erst gewöhnen - weil sie ganz anders sind, als bei uns. Dafür sind in Norwegen aber viele Lebensmittelzusatzstoffe verboten, die bei uns noch fleißig auf den Markt gebracht werden. Ich könnte jetzt noch ein paar Stunden weiterschreiben, aber das geht dann doch zu sehr am Thema vorbei.

Hotzenwaelder3009 ( Gast )
Beiträge:

16.02.2007 23:41
#44 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten

Hallo zusammen,
ich will die Diskussion nicht neu aufwärmen, aber noch was loswerden...

Es gibt viel Für und Wider, ob die RAF-Leute eher aus der Haft kommen sollen. Heute hab ich gehört, dass die Terroristin Haule-Frimpong wohl auch entlassen wird. Soweit so gut - oder auch nicht.

Was mich etwas irritiert, ist die Reaktion der Familie Schleyer, die lamentiert, dass sich die Mohnhaupt u.a. bislang nicht entschuldigt haben. Naja, ich weiß nicht, wie sie sich das vorstellen. Schießlich hatten die Terroristen aus ihrer damaligen Sicht gute Gründe.

Und ich frage mich, ob sich Herr Schleyer je bei den Menschen entschuldigt hat, die er auf dem Gewissen hat? Er soll, "noch zwei Tage vor der deutschen Kapitulation als SS-Kampfkommandant in Prag an einem Massaker an 41 Zivilisten beteiligt gewesen sein", ist im Buch "Hitlers Eliten nach 1945" (Herausgeber Norbert Frei, dtv-Verlag) auf Seite 106 zu lesen.

Die RAF hatte Schleyer aus ihrer Sicht nicht ohne Grund auf ihrer Todesliste. Er gehörte wie viele in dieser Bundesrepublik zur so genannten "Tätergeneration". Ich denke, wenn man sich mit den damaligen Motiven der zweifellos verblendeten Terroristen etwas befasst und mit ihrer Zielgruppe, dann sieht alles etwas anders aus.

Wobei ich damit nicht sagen will, dass auch nur eine Tat der Terroristen zu billigen ist. Ich distanziere mich von Grund auf von diesen Taten . Ich will nur aufzeigen, dass die damals vorherherrschende öffentliche Meinung zu den Motiven recht einseitig war.

Tyskern ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2007 22:43
#45 RE: Begnadigung der alten RAF Terroristen...( Christian Klar und Brigitte Mohnh Zitat · antworten
Guten abend!

Zustimmung zu meinem vorposter im wesentlichen!
Das schizophrene ist doch, das diese politischen täter die das system der Bundesrepublick (mit nicht zu akzeptierenden mitteln) bekämpften, scheinbar härter, unduldsamer und konsequenter bestraft wurden/werden bzw. dies gefordert wird, alls all die kriminellen die otto normalverbraucher eigentlich zu fürchten hätte.
Mit ganz wenigen aussnahmen hatten besagter otto n. genauso wie liesschen müller von der RAF absolut nichts zu befürchten. Was man von einer nicht unbedeutenden anzahl "gewöhnlicher" straftäter mit klassisch krimineler energie leider gottes nicht behaupten kann.

Und da liegt meiner meinung nach der hase im pfeffer, bzw. ne gehörige portion doppelmoral vor.

Har det bra
Dirk
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Aktuelle Unwetterwarnungen für Europa
Counter http://www.bilder-hochladen.net/
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen